Produkt: Keyboards Digital 03/2019
Keyboards Digital 03/2019
JAMIE CULLUM +++ 45 JAHRE YAMAHA +++ 80s-Sound heute! Synth-Pop-Legende HOWARD JONES +++ KAWAI NOVUS NV-5 – Hybrid Digitalpiano +++ Drummachine UNO DRUM – Beats für unterwegs
Yamahas Sound-Legenden im Kompaktformat

Yamaha Reface

Mit den neuen reface Mobile Mini Keyboards reinkarniert Yamaha die hauseigenen Soundhighlights aus 40 Jahren Synthesizer-Geschichte.

Die mit den magischen Buchstabenkombinationen CS, DX, CP und YC versehenen Geräte verfügen jeweils über ein dreioktaviges Minitasten-Keyboard, integrierte Lautsprecher und eine individuelle Klangerzeugung im Sound-Stil der Vorbilder.

Anzeige

yamaha-reface-cp-dx-yc-csDabei legt Yamaha Wert auf den Umstand, dass es sich bei den “Kleinen” keineswegs um schön designtes Spielzeug, sondern um professionelle Synthesizer handelt, die sich vor der großtastigen Konkurrenz keinesfalls verstecken brauchen.

yamaha-reface-cs-pack

Mit dem reface CS lässt Yamaha den Sound und die einfache Bedienung der im Jahr 1976 begründeten Control Synthesizer Serie aufleben. Neben den legendären Analog-Sounds in Anlehnung an die unvergessenen Kreationen von Vangelis, Stevie Wonder oder Michael Jackson, liefert der im Gegensatz zum monophonen Original 8-stimmig polyphon ausgeführte Synth bei Bedarf allerdings auch jede Menge prägnante Digitalanklänge.

yamaha-reface-cp-dx

Das Modell mit der Nummer 7 aus Yamahas DX-Serie schaffte es in den 80er-Jahren auf nahezu jede Bühne und prägte mit seiner charakteristischen FM-Synthese eine ganze Generation von Keyboardern. Für den reface DX wurde das Bedienkonzept und die Soundvielfalt der FM-Synths mittels kapazitiven Multitouch Controllern (und dem einzigen Display im reface-Ensemble) in ein achtstimmiges Kompakt-Keyboard überführt. Dazu runden 7 integrierte Effekte das DX-Synthesizer-Konzept ab.

yamaha-reface-cp-2

Mit den Combo Pianos (kurz: CP) setzte Yamaha seit den 70er-Jahren Meilensteine im Stage-Piano Segment. Auf Basis der SMC-Technologie (Spectral Component Modeling) und der AWM2-Klangerzeugung packte Yamaha mit dem reface CP den Sound von sechs wuchtigen Vintage-Pianos und ein ordentliches Paket Rock- & Pop-Geschichte in ein ausgesprochen Rucksack-taugliches Format.

yamaha-reface-yc

Im neuen reface YC wurden fünf klassische Orgelmodelle samt Zugriegel und Yamahas Additivem Synthesekonzept neu aufgelegt. Die auf Basis des Organ Flutes Tongenerator konzipierten Klangerzeugungen wurden außerdem um einen virtuellen Rotary Speaker ergänzt.

Abgesehen vom neu geschaffenen Web-Portal Soundmondo über welches ein kreativer Austausch von reface Usern stattfinden soll, wird auch eine passende iOS App als Editor verfügbar sein. Der Zugang der reface-Geräte zu Soundmondo soll im Übrigen direkt über eine Web-MIDI Technologie via Google Chrome erfolgen.

yamaha-reface-dx

Die vier Yamaha reface Modelle sollen ab September 2015 weltweit über den Fachhandel erhältlich sein. Die kompakten CS, DX, CP– und YCSynthesizer werden hierzulande für 399,- Euro über die Theke.

Update: Auf der Yamaha US-Website ist mit dem KT-reface bereits eine optionale Gurthalterlösung für die reface-Keyboards aufgeführt. Damit sollen sich die Geräte ähnlich wie der DX100 von Yamaha auch als Umhängekeyboard auf der Bühne einsetzen lassen.

KT-reface-Umhaengehalterung

Ein Preis für die Halterungen wurde noch nicht bekannt gegeben.

Alle vier Probanden befinden sich zur Zeit natürlich bereits im KEYBOARDS Teststudio!

Mehr über die neuen Yamaha reface Keyboards erfährst du im nächsten KEYBOARDS-Special „Vintage Keyboards“ – erhältlich ab 14.08.2015 am Kiosk und natürlich im MM-Shop.

www.yamaha.com

www.yamahasynth.com

Produkt: Keyboards Digital 04/2019
Keyboards Digital 04/2019
ANALOGUE WINTER +++ Moog Matriarch +++ Doug Carn +++ NOVATION SUMMIT – Hybrider Polysynth +++ METRONOMY – Frontmann Joe Mount +++ ERICA SYNTHS PICO SYSTEM III – Modulares Komplettpaket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren