Akkorde

Ein Akkord beschreibt den Klang aus mindestens drei einzelnen Tönen und wird typischerweise zur Begleitung gespielt. Der “Standard Akkord” besteht dabei aus Grundton, kleine Terz (Moll) ODER großer Terz (Dur) und der Quinte. Die drei Töne sind für den Akkord daher eine Voraussetzung, da erst durch den dritten Ton das Tongeschlecht (Dur oder Moll) festgelegt werden kann. Bei nur zwei Tönen spricht man von einem Intervall.

Darüber hinaus gibt es beinahe unendlich viele Variationen, Abweichungen und Ergänzungen, wie z.B. den Septime-Akkord, bei dem zum Grundton, Terz und Quint noch die Septime (große oder kleine) hinzu geführt wird, bei dem None-Akkord wird der Klang um die None ergänzt. Prinzipiell gilt, dass ein anderer Ton dadurch wegfallen kann, aber nicht muss. Mindestens jedoch müssen drei Töne stehen bleiben.

In unseren Chartcards findest du die Akkorde zu bekannten Liedern aus dem Bereich der Populären Musik. Klick dich durch und viel Spaß beim Spielen!

 

Anzeige