Chartcard - Leadsheets zum Nachspielen

Akkorde aus den Charts: Clueso – Neuanfang

2014 erreichte Clueso alias Tobias Huebner mit seinem Album Stadtrandlichter Platz eins der Album-Charts, er wurde mit Musikpreisen ausgezeichnet – ein Jahr später trennte er sich von seiner Band und Management und stieg aus dem von ihm mitbegründeten Kulturzentrum Zughafen in Erfurt aus.

Vor der Produktion seines neuen Albums fuhr Clueso nach Äthiopien um sich ein Bild von der Arbeit der Organisation “Viva con agua” zu machen, die sich für eine bessere Trinkwasserversorgung in Entwicklungsländern einsetzt und für die er sich engagiert.

chartcard_clueso_neuanfang_snippet

Die Suche nach etwas Neuem ist die Triebfeder, die hinter den Änderungen steckt – und genau das thematisiert er in seiner ersten Singleauskopplung Neuanfang. In einem Gespräch mit der Thüringer Allgemeinen beschreibt Clueso sein autobiografisches Songwriting:“Wenn es ein paar Erdbeben in meinem Leben gibt, dann bin ich wie ein Seismograf. Ich schreibe die Beben und Schwingungen auf”.

<<Die komplette Chartcard zu Clueso –Neuanfang findest du im Shop>>

Da stellen sich manche Fans die Frage, hat sich Clueso nun neu erfunden? Auf dem neuen Album arbeitet Clueso mit dem Berliner Musiker und Produzenten Tobias Kuhn zusammen. Dieser soll vor allem dafür gesorgt haben, dass die Songs einfacher und puristischer wurden und es wird berichtet, dass Clueso jeden Song nur zweimal einsingen durfte.

chartcard_clueso_snippet

In der Single Neuanfang merkt man eine für ihn recht untypische einfache Songstruktur und überraschend wenige Akkorde – eigentlich nur drei: D, G und Bm. Diese Akkorde setzt er aber raffiniert ein: Im Pre-Chorus werden D und G mit einer aufwärts steigenden Basslinie ergänzt, die aus der Terz und Quinte der beiden Akkorde besteht. Und noch ein zweites „Akkord-Tuning“ ist etwas verdeckt am Werk: Im Intro hämmert ein Piano in recht hoher Lage den D-Dur Akkorde bis zur Zählzeit „3“, dann wird der obere Ton auf „h“ erhöht, so dass die präzise Akkordfolge eigentlich lauten müsste: D – D/G – Bm/G (=Gj7). Die Gitarren-Akkorde entsprechen in der Lage dem, was Clueso spielt, allerdings schlägt er meist nur die tiefen Saiten an und lässt so Raum für die Klavierakkorde und für das signifikante Riff.

Auch wenn sich musikalisch etwas geändert hat, es bleibt dabei, dass sich Clueso durch seine reflektierten Texte von vielen Singer/Songwritern weiterhin wohltuend abhebt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: