TR-909, VP-330 und TB-303 in Boutique Ausführung aufgelegt.

Roland VP-03, TR-09 & TB-03 vorgestellt!

Roland hat es tatsächlich getan! Im Rahmen des “909”-Days (9. September 2016) stellte der Hersteller die langersehnten Reproduktionen der Klassiker TR909, VP-330 und TB-303 als Familienzuwachs der limitierten Boutique Serie vor. 

Wer sich allerdings auf Grund des perfekt in Szene gesetzten Original Vintage Looks der Drum-Machine TR-09, des Bass-Synthesizers TB-03 sowie dem Vocoder VP-03 über eine analoge Wiedergeburt der 80er-Jahre-Schätzchen gefreut hat, wird beim genaueren Lesen der Pressmitteilungen eines Besseren belehrt.

TR-09_right

Statt auf analogen Schaltungen, basieren die volldigitalen Geräte nämlich auf Rolands bereits von der AIRA-Serie bekannten ACB-Algorithmen welche lediglich maximal authentisches Analog Circuit Behaviour versprechen. In wie weit die virtualisierten Hardware-Pendants in der Lage sein werden Sound und Vibe der original Kult-Maschinen zu rekreieren, werden wir hoffentlich in Kürze in einem ausführlichen Test klären können.

TB-03_left

Neben einem amtlichen Sound versprechen die kleinen bei Bedarf auch im Batteriebetrieb performenden Boutique Synths, zudem auch erweiterte Funktionen wie Audiointerface-Integration und integrierte Lautsprecher.

VP-03_mic_right

VP-03_K-25m_right_3

Mehr zu den mit 439,– Euro und 495,– Euro (TR-09) taxierten und ab Oktober verfügbaren Geräten TB-03, TR-09 und VP-03 von Roland unter:

www.roland.com

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: