MPC mit Keyboard und mehr...

Akais AKAI Pro MPC Key 61: die neue Super-Workstation?

Akai hat mit der MPC Key 61 jetzt eine veritable Workstation am Start.

Anzeige

Alle, die den MPC-Worklow und die MPC-Software, die mittlerweile ziemlich ausgereift ist mögen, werden die MPC Key 61 liebgwewinnen. Sie besitzt neben den bewährten MPC-Pads eine aftertouchfähige Tastatur mit 61 Tasten und ein 7″ Multi-Touch Display, das man von den aktuellen MPC-Modellen kennt. Darüberhinaus gibt es eine Transportsektion, Direktzugriff auf Sounds, Transponierung fürs Keyboard, Pitchbend und Modulationrad, einen zuweisbaren Ribbon Controller, der zur Steuerung von Effekten, Note Repeat und anderen Funktionen verwendet wird sowie acht CV/Gate-Ausgänge.

Die Features der MPC Key 61:

  • MPC mit Keyboard
  • Sampler
  • 128 Spur (MIDI) Sequenzer
  • Implementierte PlugIn-Synthesizer
  • 61 Tasten Klaviatur mit Velocity & Aftertouch
  • Pitchbend & Modulationsrad
  • Hochwertige Effekte
  • Hochauflösendes 7″ Multi-Touch Display
  • 16 anschlagdynamische Pads
  • Ribbon Controller
  • umfangreicher MIDI-Sequencer
  • 4×4 Q-Link Regler
  • Transporttasten
  • 4x Audio Out (2x Stereo / 1x Stereo und 2x Mono / 4x Mono)
  • 8x frei konfigurierbare CV/Gate Ausgänge
  • Pedal-Anschlüsse für Expression, Sustain & Footswitch
  • MIDI In/Out/Thru
  • Internes 24 Bit Audio Interface
  • 2 Eingänge mit Gain / 48V bzw. Line/Instrument
  • Bis zu 32 Audio-Ausgänge mit externen USB-Audio-Interfaces
  • USB & Netzwerk
  • 16 GB Factory Library
  • 32 GB interner Speicher
  • 4 GB RAM
  • Fach für eine zusätzliche SSD-Festplatte
  • Wifi & Bluetooth

MPC Key 61 kostet 1999,- €.

Website

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren