Sponsored Post

Top 5 MIDI-Keyboards der Redaktion

Arturia KeyLab 88

Mit (für ein MIDI-Keyboard) relativ vielen Potis und ADSR-Slider gut ausgestattet, hat man hier Möglichkeiten zur schnellen Zuordnung der wichtigsten Patch-Parameter. Das Spielgefühl ist auch amtlich.

Anzeige

Hier findest du das Arturia KeyLab 88 Studio bei Thomann.


Doepfer LMK4+ 88 GH

Einfach unverwüstlich. Das Doepfer LMK4+ ist der Klassiker der Road-tauglichen MIDI-Keys. Case inklusive! Das gibt’s nur hier.

Hier findest du das Doepfer LMK4+ 88 GH Studio bei Thomann.


Nektar Impact LX88+

Der Preisknaller ist aber das Impact LX88+ von Nektar. Top verarbeitet und mit nur gut 8 kg sehr handlich.

Hier findest du das Nektar Impact LX88+ Studio bei Thomann.


Kawai VPC1

Mit rund 1.300 Euro mag das VPC-1 im Bereich der Controller-Keyboards als recht teuer erscheinen – für den Preis bekommt man aber ein vernünftiges Masterkeyboard, das in puncto Tastatur, Verarbeitungsqualität und Funktionalität seinesgleichen sucht.

Hier findest du das Kawai VPC1 Studio bei Thomann.


Studiologic SL88 Studio

Die Bedienung ist eher auf das Nötige beschränkt, bietet aber wahrscheinlich den meisten genau das was man braucht. Schnörkellos.

Hier findest du das Studiologic SL88 Studio bei Thomann.

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Seltsame Übersicht, wilde Mischung von der Keyboardtastatur LX88+ ohne Hammermechanik bis hin zum fast schon “Flügelersatz” VPC1. Der Sinn erschließt sich mir nicht wirklich.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren