Exakt!

Neues Kleinmembran-Mikrofon von Austrian Audio: CC8

Coypright Robert Lunak 2021 (Bild: Copyright 2021 DI Robert Lunak)

Die österreichische Audio-schmiede hat das erste Mikrofon einer neuen Produktlinie veröffentlicht: Das CC8 – ein Kleinmembran Kondensatormikrofon. 

Das CC8 fußt auf der OCC7 Kondensator-Kapsel, welches wiederum auf dem legendären CK1 beruht. Die Neukreation soll vor allem mit einem sehr linearen Frequenzverlauf  und einer sehr konsistente Richtcharakteristik punkten. Moderne Materialien und Fertigung sollen außerdem ein niedriges Eigenrauschen (16 dB(A)) garantieren. Letztendlich gehört auch das Vertragen von einem hohen Schalldruck (bis zu bis zu 156 dB SPL), hoher Dynamikumfang und eine verzerrungsfreie Aufzeichnung zu den Eigenschaften.

Anzeige

Technische Daten CC8

  • Richtcharakteristik: Niere
  • Frequenzbereich: 20 Hz – 20 kHz
  • Empfindlichkeit: 15 mV/Pa
  • Eigenrauschen: 16 dB(A)
  • Max. Schalldruck: 156 dB SPL
  • Analoger Hochpass Filter: 60 Hz (2. Ordnung), 120 Hz (2. Ordnung)
  • schaltbare Vordämpfung: -10 dB, -20 dB
  • Impedanz: 275 Ohm
  • Lastwiderstand: > 1 Kiloohm
  • Spannungsversorgung: 48 V (< 3mA)
  • Anschluss: XLR, 3 pin
  • Abmessungen: 140 x 23 x 23 mm
  • Gewicht: 160 g

Das Austrian Audio CC8 soll ab Oktober 2021 zum Preis von 399 Euro erhältlich sein, das Stereo-Set (bestehend aus zwei CC8, zwei Mic-Clips, zwei mal Popschutz, Stereo-Bar und dem zugehörigen Tragekoffer) ist für 799 Euro erhältlich.

Alle Infos findest du unter: https://austrian.audio/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren