Update-Version 20.7 ist am Start

FL Studio jetzt mit neuem Visualizer und MIDI-Scripting

Image Line bringt Version 20.7 von FL Studio heraus.

Anzeige

Das Update stattet die DAW mit einem neuen Visualizer aus, mit dem man seine Tracks schnell mit einem Video ausstatten kann. Es gibt viele Templates für Facebook, YouTube und Instagram, die die Videoproduktion erleichtern. Unterstützt werden u.a. Formate wie 16:9 (2, 4, 8K), 9:16 (vertical), 1:1 (square), eigene Videoformate lassen sich auch erstellen. VJs können Clips live triggern und mit DMX-kompatiblen Geräten steuern.

Das zweite Kern-Feature des Updates sind die neuen MIDI-Skripting-Fähigkeiten, mit denen man die DAW (durch die flexible Zuweisung von Controller-Befehlen) von jedem Controller steuern kann.

Hier einige der weiteren Verbesserungen:

  • VFX Envelope zur Steuerung und Automatisierung von Plugin-Parametern
  • Verarbeitung von General MIDI-Files (GM).
  • verbessertes Timestreching
  • verbesserter Distortion-Effekt
  • Cloud Backup für FL-Mobile-Version.
  • verbessertes Default-Template (‘Basic 808 with limiter’).
  • schnelleres Hochfahren des Programms

Das Update ist für FL-Studio-Besitzer kostenfrei (“lifetime free updates”).

Website

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren