Podcast - Episode #83

Die Effektivität einer Producer-Kollaboration – Matteo Schwanengel & Tim Schoon

In dieser Episode sind die beiden Produzenten und Engineers Matteo Schwanengel und Tim Schoon zu Gast. Die beiden arbeiten als Duo zusammen und schreiben und produzieren gemeinsam Musik für Künstler. Das bedeutet, dass sie die Musik nicht nur aufnehmen, mischen und mastern, sondern bei Bedarf auch stark in den kreativen Entstehungsprozess eingebunden werden und auch Texte, Ideen und fertige Songkonzepte beisteuern. Mit uns sprechen die beiden über die Aufgabenverteilung im Team, ihren Workflow, bei dem der Cloud-Speicher eine zentrale Rolle spielt, sowie die technische Infrastruktur, die dies überhaupt erst ermöglicht. Sie dokumentieren außerdem, wie sie an die Planung von Produktionen herangehen und mit welchen Tools sie bei und während Projekten arbeiten. Natürlich sprechen wir auch darüber, wie eine offene Kommunikation im Team aussieht, welche Vor- & Nachteile sie bei einer solchen Kollaboration sehen und wie sie die Rolle der Wirtschaftlichkeit einer Zusammenarbeit einstufen. Viel Spaß beim Hören!

Die Effektivität einer Producer-Kollaboration – Matteo Schwanengel & Tim Schoon

Anzeige

Dir gefällt das Video? Dann folge uns auf Facebook und YouTube!

Der Audio-Podcast:

Hier kannst du unseren Podcast abonnieren:

RSS Spotify | Apple Podcasts | Deezer Overcast.fm | YouTube 

Hier findest du alle Episoden in der Übersicht!

Die Themen: 

➡️ (00:19:35) – Technische Infrastruktur

  • Ableton als Kreativ-DAW – danach ProTools. 
  • Could-basiertes Arbeiten in der Dropbox.
    • Mac-Cleaner bitte nicht in Kombination mit der Dropbox nutzen, da er Dateien mit doppeltem Dateinamen löscht.
    • Dropbox erstellt automatisch Backups
    • CPU-Auslastung ist kein Problem.  
    • Dropbox ist sorglos und günstig
    • Unlimited kostet 15 Euro/Monat
    • Einfacher Datenaustausch auch mit dem Kunden
    • Risiko: Datenlecks! Positiver, einfacher Workflow überwiegt. 
  • Plug-in-Setup identisch, damit jeder die Session öffnen kann
    Flexibles und ortsungebundenes Arbeiten ohne Hardware und unabhängig von DSP-gebundenen Plug-ins
    Gemeinsam online arbeiten? Nur gelegentlich auf musikalischer Ebene. Schneller ist es in der Regel, seine Arbeit möglichst weit zu denken (und auszuarbeiten) und dann rüber zu schicken.  
  • Audiomovers wird gelegentlich genutzt.  

➡️ (00:45:00) – Planungstools

  • Arbeiten mit einem Manager
  • Trello-Board als Planungstool 

➡️ (00:57:20) – Kommunikation im Team

  • WhatsApp – untereinander aber auch mit Künstlern.  
    • Für jedes Projekt eine WhatsApp Gruppe.  
  • Facetime – Videocalls sind wichtig. 
  • Tipp: Startet einfach mit Leuten in eurer Stadt eine Gruppe (Thema: Musik, Kunst … ). So entstehen Kollaborationen.  
  • Umgang mit Kritik im Team?
    • Tatsächlich ähnlich wie in einer romantischen Beziehung. Man steht unter Beobachtung – reden hilft. 
    • Gegenseitig erklären was genau man an einer musikalischen Idee mag (oder was nicht) 
    • Anspruch, etwas gut zu machen = ein Schutzmantel für einen guten Umgang 
    • Am wichtigsten ist, dass der Kunde am Ende zufrieden ist
    • Das Ego muss  zurückgestellt werden. 
    • Kommunikation kurz vor Deadline? 
      • Dem Song schon früh dem Song mitgeben, was er braucht, dass er direkt zündet.

➡️ (01:09:20) – Vor- & Nachteile einer Kollaboration

  • Eine Version, die sie abgeben, ist das Beste von 2 Leuten – doppelte Einflüsse, doppelte Erfahrung und Stärken. Das zeichnen die Ergebnisse aus.  
  • Zu Zweit da stehen ist angenehmer als alleine, auch in Bezug auf Kritik.
  • Nachteile:  
  • Wirtschaftliche Herausforderung.  
  • Arbeiten zu zweit (im Team) fordert mehr heraus. Wird aber nicht als Nachteil angesehen.  
  • Skills müssen ähnlich hoch sein, sonst wird einer Dienstleister des anderen.

➡️ (01:25:30) – Typfragen
➡️ (01:28:50) – Das Geständnis CLA 2A , Ozone Mastering Assistent, Project Timer, Metering
➡️ (01:33:20) – Referenztracks – Post Melone – Mr. Mister – Bon Iver
(01:41:00) – Aufreger der Woche – K&M Omega Extension – Premium Beat
‍ (01:47:00) – Workflow der Woche – X Mouse Button Control  – Conserve The Sound
️ (01:51:00) – Songwriting Theory – Learn Songwriting and Write Meaningful Lyrics
⚙️ (01:50:50) – Gear Corner – Fusion Vintage Drive & Stereo Image – Baby Audio TAIP -Arturia MiniFuse – Mixing Night Audio GreenHAAS

Shownotes: 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren