Unsere Sommerempfehlung

RBB 88.8 POP-HELDEN Festival

Für Fans der 80er und 90er Jahre haben wir einen Ausgehtipp: Am Samstag, 7. September 2019 lässt RBB 88.8 und die IFA im IFA Sommergarten der Messe Berlin dieses Zeitalter wieder aufleben.

Anzeige

Die Headliner des Festival sind die 80s Pioneers, eine illustre Gemeinschaft hochkarätiger Stars.

– Marc Almond erzielte als Teil des Elektro-Duos Soft Cell 21 Millionen verkaufte Tonträger, 5 Top Ten Hits alleine in England, zwei Gold- und ein Platin-Album.

– Steve Normann Steve Norman, Gründungsmitglied von Spandau Ballet, Saxophonist, Gitarrist, Percussionist und Songwriter hat maßgeblich zum Erfolg der Band beigetragen. Bis heute haben Spandau Ballet 23 Hitsingles produziert, darunter ‚True’, ‚Gold’ und ‚Through the Barricades’. Sie verkauften weltweit mehr als 25 Millionen Tonträger. Gemeinsam mit Steve Normann wird der aktuelle Sänger von Spandau Ballet, Ross William Wild, auf der Bühne stehen.

– Cutting Crew mit Frontmann Nick van Eede erzielten mit ihrem Überhit ‚(I Just) Died in Your Arms’ weltweit hohe Chartplatzierungen inklusive eines #1 Hits in den USA. Ihr Debütalbum Broadcast wurde zum Multi-Millionen-Seller.

– T’Pau machten sich mit der der Single ihres Debütalbums ‚Bridge of Spies’ unsterblich. Mit ‚China in Your Hand’ erreichte die Band um Frontfrau Carol Decker einen #1 Hit und katapultierte das Album ebenfalls an die Spitze der Charts. 1,2 Millionen verkaufter Alben und Vierfach-Platin für das Debütalbum.

– Wet Wet Wet schaffte es bis an die Spitze der UK-Album-Charts. Ihre erste #1 Single war eine Coverversion des Beatles Klassikers ‚With a Little Help from My Friends’. In den 90iger Jahren landeten Wet Wet Wet ihren größten Erfolg. Für den Film ‚Vier Hochzeiten und ein Todesfall’ nahmen sie eine Coverversion von ‚Love is all around’.

– Howard Jones bleibt ein Begriff für jeden, der in den 80er und 90er Jahren aufgewachsen ist. Weltweite Hits wie „Things Can Only Get Better“, „No One Is To Blame“, „What is Love?“ und „New Song“ sind feste Bestandteile der Popkultur. Insgesamt kommt der Brite bis heute auf 15 internationale Top-40-Hits. In etlichen Kinofilmen und Fernsehserien der letzten Jahre wie „Breaking Bad“, „Stranger Things“, „Bumblebee“, „GLOW“, „Eddie the Eagle“, „Halt and Catch Fire“ und „Everybody Hates Chris“ sind seine Songs zu hören. Wie beliebt allein sein Frühwerk weit über Generationen hinaus ist, zeigt der Umstand, dass die Super-Deluxe-Neuauflagen seines Debütalbums „Human’s Lib“ (1984; UK No.1) und des Nachfolgewerks „Dream Into Action“ (1985), die im Jahr 2018 auf Cherry Red Records erschienen, schon allein auf Basis der Vorbestellungen ausverkauft waren.

Mit “Transform” meldet sich Howard Jones nun mit brandneuem Material zurück. Und was soll man sagen….es tut einfach verdammt gut! “Hero In My Eyes” ist lediglich nur ein Anspieltipp. Willkommen zurück, Mr. Jones!

Howard Jones ist demnächst auch bei uns im Interview!

– Paul Young – 1983 erschien sein erstes Solo-Album ‚No Parlez’, das mit ‚Wherever I Lay My Hat’ und ‚Come Back And Stay’ gleich zwei Mega-Hits aufwies. Mit seinem zweiten Album und der Hitsingle ‚Every Time You Go Away’ manifestierte er endgültig seinen Status als Weltstar.

– Limahl hatte seinen großen Durchbruch 1983 als Frontmann der Band Kajagoogoo, denen mit ihrer Debütsingle ‚Too Shy’ gleich ein Nummer-1-Hit gelang, der sich weltweit über 4 Millionen mal verkaufte. Nach zwei weiteren Hits trennte sich Limahl von seiner Band und landete mit ‚The Neverending Story’, dem Titelsong der US-Version des Films ‚Die unendliche Geschichte’ in Zusammenarbeit mit Giorgio Moroder den größten Hit seiner Karriere.

 

Ticketpreis liegt bei 36,50 zzgl. Gebühren. Das Ticket gilt zusätzlich am 06.09. oder 07.09.2019 als Tagesticket für die IFA.

Infos findet ihr unter: https://b2c.ifa-berlin.de/Events/Konzerte/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren