Video

NAMM 2018: Arturia RackBrute und MiniBrute 2 S

Arturia zeigt auf der NAMM 2018 neben dem MiniBrute 2 auch den tastaturlosen MiniBrute 2 S und das neue Racksystem RackBrute.

Anzeige

Der monofone, halbmodulare MiniBrute 2 S (649,-Euro) ist nicht mit einem Keyboard ausgestattet, hat aber dafür einen leistungsfähigeren Sequenzer (64 Steps, Speichern und Verketten von bis zu 64 Sequenzen, zwei Extra Spuren für Synth-Parameter). Die analoge Klangerzeugung und die Patchbay ist mit dem MiniBrute 2 identisch.

Viele haben sich gefragt, was es mit der ominösen “Link-Kompatibilität” der neuen MiniBrute-Generation auf sich hat. Mit der dritten und letzten Produktneuvorstellung lüftet Arturia nun auch dieses Geheimnis. Das noch fehlende Bindeglied ist das flexible und stabile Eurorack-Gehäuse-System RackBrute, das über das Arturia-Link-System physikalisch an einen MiniBrute 2(S) gekoppelt werden kann, aber natürlich auch Standalone nutzbar ist. RackBrute ist in den zwei Größen 3U (259,- Euro) und 6U (359,- Euro) erhältlich und lässt sich je nach bevorzugter Arbeitsweise auf verschiedene Arten und Weisen aufstellen. In gekoppelter Form lässt sich das System außerdem zu einer Art Transportkoffer zusammenfalten.

 

Produkt: Keyboards Digital 03/2019
Keyboards Digital 03/2019
JAMIE CULLUM +++ 45 JAHRE YAMAHA +++ 80s-Sound heute! Synth-Pop-Legende HOWARD JONES +++ KAWAI NOVUS NV-5 – Hybrid Digitalpiano +++ Drummachine UNO DRUM – Beats für unterwegs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren