Der erste Hardware-Controller für die DAW von Image Line

Akai Professional Fire Controller für FL Studio

Der neue Akai Professional Fire ist der erste Hardware Controller für die DAW FL Studio von Image Line. Fire wurde in enger Zusammenarbeit mit Image-Line entwickelt.

Anzeige

Die Oberfläche von Fire bildet den typischen FL-Stepsequenzer ab; sie kann auch als 16-Pad-Layout im MPC-Stil für die nahtlose Integration in FPC und SliceX genutzt werden. Fire bietet eine taktile, mausfreie Mix-Lösung für FL Studio. Er enthält 4 Bänke mit insgesamt 4 berührungsempfindlichen Reglern für die Kontrolle über Kanäle, Mixer und zuweisbaren FL Studio Parameter. Von der Regelung der Lautstärke und Panorama innerhalb des FL Studio Mixers bis hin zum Schrauben der Filtereinstellungen des ausgewählten Kanals. Zudem kann man die Parameter direkt als Automation in Echtzeit aufzeichnen.

Die Features von Fire:

  • Plug-and-play integration with FL Studio
  • Quickly input patterns along the timeline in the step sequencer
  • 4 x 16 Matrix of Velocity-Sensitive RGB Pads
  • Record notes in Performance mode
  • Graphical OLED display
  • 4 banks of assignable Touch-Capacitive Knobs
  • Instantly navigate the Channel Rack, Browser, Tool Bar and Playlist windows
  • Use dedicated controls to quickly browse audio and project files
  • Dedicated Transport controls
  • USB bus-powered

Fire kostet 199,-€

Akai

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren