Master-Class mit Michael Brauer 

Wir freuen uns sehr, dass in diesem Jahr Mixing Engineer Michael Brauer bei der digitalen Studioszene mit dabei ist. Der mehrfache Grammy-Award-Gewinner bringt die Erfahrung aus zahlreichen Mixing-Sessions in die Workshops und Diskussionsrunden mit, die damit ein absolutes Highlight im Programm sind. 

Anzeige

Mit Credits wie Bob Dylan, den Rolling Stones, The Fray, Coldplay, John MayerGeorge Ezra, James Bay, Bon Jovi, Panic! At The Disco und The Kooks, um nur ein Paar zu nennen, ist Michael Brauer ein echtes Schwergewicht in der Producer-Welt. 

In dieser Master-Class wird er eure Fragen im Live-Stream beantworten und aus dem Nähkästchen plaudern!

Sponsored by: Universal Audio

Master-Class mit Michael Brauer 

  • Datum: Samstag, 12.12.2020
  • Uhrzeit: 20:00 – 21:30

Die komplette digitale Studioszene wird für Nutzer komplett kostenfrei bleiben. Eine Registrierung zu den einzelnen Streams, durch die Teilnehmer auch live ihre Fragen stellen können, findest du demnächst hier. Außerdem veröffentlichen wir ausgewählte Streams auch als Re-Live.

Hier zu Studioszene.de wechseln und dich gleich kostenlos registrieren!

 

Das komplette Programm findest du hier. 

Brauer, der in New York lebt und dort auch sein Studio hat,räumte bisher 8-Mal bei den Grammy-Awards ab. 2000 wurde das von ihm gemischte Debut-Album von ColdplayParachutes in der Kategorie Best Alternative Album ausgezeichnet, 2009 gewann er mit dem Album Viva La Vida der britischen Band in der Kategorie Best Rock AlbumMit dem dritten Studioalbum des US-amerikanischen Singer/Songwriter John Mayer Continuum gewann er 2007 in der Kategorie Best Pop Vocal Album. 2015 und 2016 bekamder vielseitige Engineer jeweils für die Alben Sings und Eve der Sängerin Angélique Kidjo aus Benin in der Kategorie Best World Music Album den begehrten Award. 

„Bevor ich mit dem Mix starte, höre ich mir den Rough Mix an und entscheide schon mal, was mir gefällt und was mir nicht gefällt, und stelle mir die Frage: Was ist die Message hinter diesem Song? Darüber rede ich auch mit dem Künstler, denn das ist wirklich die Basis des Tracks!

 

 

www.mbrauer.com

 Credits: 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.