Produkt: Keyboards 02/2019
Keyboards 02/2019
DIGITAL SUMMER+++DON AIREY: An den Tasten von Deep Purple+++GEWA MUSIC: Ein Blick in die Produktion+++SAMPLING VS. PHYSICAL MODELING: Die Unterschiede zwischen Konserve und Original
Der Vorname: Masimbabele

Musiker und Filmkomponist Helmut Zerlett im Interview

(Bild: Dirk Heilmann)

Helmut Zerlett ist den meisten als Bandleader und Sidekick der Harald Schmidt Show bekannt. Was viele nicht wissen: Er ist ein erfolgreicher Filmkomponist! Unter anderem hat er die Soundtracks zu den Filmen Der Vorname und Kalte Füße komponiert, die aktuell noch im Kino zu sehen sind. Aber auch in bekannten TV-Serien sind seine Tracks zu hören. Wir haben Helmut in seinem Studio bei sich zu Hause besucht und über seine musikalischen Anfänge, die wilde Zeit der 80er und 90er, die Harald Schmidt Show sowie aktuelle Projekte gesprochen.

Seit 2000 hat Helmut Zerlett sein Studio im eigenen Haus. Bei seinem Umzug 2015 zog das komplette Studio samt Equipment mit ins neue Heim. Dort schreibt er die Musik für bekannte TV-Serien und Filme, wie beispielsweise den Kino-Hit des vergangenen Jahres: Der Vorname.

Anzeige
Anzeige

Die Auswahl an Kreativ-Tools in seiner Regie ist groß: Vintage-Synth wie Oberheim Two Voice, Groove-Box-Legende TR-808 in modifizierter Version, Moog Prodigy, Neuzeit-Klassiker Moog Voyager Signature Edition mit einem originalen Autogramm von Bob Moog und neuerdings auch eine modulare System-55- Wand, gespickt mit Klangerzeugern und Klangverformern von Synth-Werk, Moog, Moon Modular & Co.

»Ich bin erst seit einem Jahr im Modular-Bereich unterwegs«, sagt Helmut. »Ich bin dann aber direkt eingetaucht und habe mir das Rack im Moog-Format besorgt. Das Rack ist immer angestöpselt, und ich verwende es in all meinen Produktionen! Ein Schreiner hat mir den Rahmen aus dem gleichen Holz wie das Original-Moog-Rack nachgebaut. Auch die Perforation auf der Rückseite ist die gleiche. Die Löcher hat er extra von Hand gebohrt! Das Schöne an einem Modular-System ist für mich, dass man es nicht programmieren kann. Man muss den Sound so aufnehmen, wie er gerade ist. Das passt gut zu mir, weil ich gerne was frisches Neues mache.«

Durch seine Arbeit als Band-Leader und Side-Kick in der Harald Schmidt Show hat Helmut Stars wie die beiden Schauspieler Jeff Goldblum (Jurassic Park, Thor) und Nichelle Nicols (Lieutenant Uhura aus Star Trek) oder den Filmkomponisten Ennio Morricone kennengelernt und auch mit ihnen zusammen gespielt. Die Autogramme zieren die Wände seines Studios. »Als ich damals den Soundtrack zu Spiel mir das Lied vom Tod gehört habe, den Morricone geschrieben hatte, wusste ich, dass ich Filmmusik komponieren möchte. Er hat mir praktisch die Lust darangegeben. Dass ich das jetzt auch machen darf, ist ein wahnsinns Geschenk!«

Den kompletten Artikel findet ihr in der Keyboards-Ausgabe 1 2019. Hier versandkostenfrei bestellen. 

Die Filmografie von Helmut Zerlett 

Das Zerlettoskop ist ein digitales Oszilloskop im 500er-Format mit Acryl-Front von Synthtaste, das für Helmut Zerlett gebaut wurde. Es kann aber auch erworben werden!
Die Filmografie von Helmut Zerlett crew-united.com/?bio=50134

https://www.zerlett.de/

Produkt: Keyboards 02/2019
Keyboards 02/2019
DIGITAL SUMMER+++DON AIREY: An den Tasten von Deep Purple+++GEWA MUSIC: Ein Blick in die Produktion+++SAMPLING VS. PHYSICAL MODELING: Die Unterschiede zwischen Konserve und Original

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: