Mobile-Mania Teil 4

Die besten Musikapps für Android

Auf mobilen Geräten wie Smartphone und Tablet gibt es momentan drei große Betriessysteme: iOS von Apple, Android von Google und Windows Phone von Microsoft. Gerade für die beiden letztgenannten gibt es noch nicht sehr viele professionelle Musikapps – wir stellen euch hier regelmässig aktualisiert die besten für Android vor, mit denen ihr nichts falsch machen könnt!

01 FL Studio Mobile

Anzeige

Eine der DAWs für Android, mit der ihr eigentlich nichts falsch machen könnt. Von Drums über Klavier bis Vocals – was das Garageband für iOS ist, ist FL Studio für Android!

 

 > Zu den Top-Apps für das iPhone

 

02 Nanoloop

Wie der Name schon sagt ein Looper, mit dem ihr allerhand Phrasen für verschiedenste Musikstile wie Hip-Hop, Techno oder House programmieren könnt.

 

03 SunVox

SunVox ist ein spannendes Beispiel für eine Musikapp mit modularem Aufbau und lässt euch nicht nur sehr bequem und individuell Sounds erstellen sondern diese auch Sequenzerartig aufnehmen. Das gibt eine klare Empfehlung von uns!

> Zu den Topapps für das iPad

 

04 Caustic 3

Caustic ist quasi das Keyboard unter den Apps. Ihr könnt die unterschiedlichsten Tasteninstrumente virtuell spielen – von Orgel über E-Piano und Modularsynthie ist alles mit dabei und das alles unter einer übersichtlichen Oberfläche, die sich äußerst gut bedienen lässt!

 

05 Chordbot Pro

Chordbot ist eines der besten Helferlein für Geräte mit dem Google-Betriebssystem. In dieser App dreht sich alles um Akkorde, mit denen ihr entweder üben könnt, die euch inspirieren und beim Songwritingprozess unterstützen sollen, oder mit denen ihr einfach nur Musiktheorie nachverfolgen könnt.

> Zu den 5 Tipps für das mobile Musikmachen 

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Diese fünf Apps sind relativ gut, aber eine der Besten habt ihr nicht genannt:
    Audio Evolution. Ein Audio Multitrack Recorder inklusive Midi. Vielleicht etwas weniger “schick” im Design als FL, aber professioneller und flexibler im Funktionsumfang.

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. But what about the Latence by Samsung etc…?
    Aber eine grose probleme ist latenze mit Android tablet und Smart handy.
    How to solwed latenz ???

    Auf diesen Kommentar antworten
    1. Das Problem mit der Latenz ist mit neueren Android-Versionen behoben. Ab Android 5 hat sich einiges getan. Hier kommt man problemlos auf Verzögerungen von nur noch 10 bis 20 ms. Ich habe hierzu kürzlich eine komplett kostenlose und werbefreie Piano-App veröffentlicht die als technischer Proof-Of-Concept dient: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.musilethics.piano

      Vielleicht interessiert es ja jemanden 😉

      Auf diesen Kommentar antworten
  3. Mein nanoloopvideo :-))))))

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. tja … und WIE kann ich DA ein MIDI / USB – Keyboard anschliessen ?!? …

    Auf diesen Kommentar antworten
    1. Mit einem USB Host Kabel

      Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar zu Michael Hutt Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: