Tutorial zum Nachspielen

Ulrike Haage: Maelstrom

Maelstrom, das Titelstück von Ulrike Haages aktuellem Album, ist für den Hörer wie ein Strudel: Gleich zu Beginn wird man mit einem tribalem Drumming in eine Art Trance versetzt. Versucht man aber, den Rhythmus mitzuzählen, ist es mit der entspannenden Trance vorbei. In zueinander gegenläufigen Pattern füllen die Schlagwerker nämlich einen 15/8-Takt aus – an diesem Stück können sich Schlagzeuger wirklich mal an Kontrarhythmik üben.

Ulrike Haage: „Du hast eigentlich dreimal ein 5/4-Muster – wobei man das verschieden anordnen kann, in 3er- oder 5er-Einheiten – und darüber habe ich eben einen Vierer gesetzt.“

Anzeige

Das Klavier führt uns, stets vorwärts fließend und irgendwie auf der Suche, durch immer neue harmonische Landschaften – manche erwartet man, manche sind wieder sehr abgelegen. In bester Minimal-Manier werden die Harmonien in eine Pendelbewegung zerlegt, die rechte Hand wippt also auf dem Klavier auf und ab. Dieses Wechselnoten-Spiel stoppt Haage dann urplötzlich mit einem Akkorddurchgang in bester Jazz-Rock-Manier. Ein ziemlicher Bruch: Die sechs Akkorde in ihren spannenden Voicings hätten anderswo auch für ein eigenes Stück gereicht – unbedingt mal antasten! Dies ist ein Paradebeispiel dafür, welchen Sogkräften zwischen Pop, Jazz und Minimal Haage beim Komponieren offenbar ausgesetzt ist.

kb_0415_titel_800_pixel

>> KEYBOARDS Piano-Special – The Sound Of Piano – Jetzt versandkostenfrei bestellen <<

Ulrike Haage: „Und dann zieht mich das Klavier in dieses Jazz-Break, beziehungsweise ich habe das total gehört! Für mich fühlt sich dieses Break auch total „leicht“ an, und völlig logisch. Und die Perkussionisten, mit denen wir jetzt für die Tour proben, freuen sich das ganze Stück auf dieses Break – obwohl sie es ja gar nicht mitspielen! Sie hören nur das Break, spielen dabei ihren eigenen Rhythmus durch – aber das finden sie so super, da geht immer schon kurz vor der Stelle so ein Grinsen durch die Gesichter.“

Notenbeispiele: Klavierpart von Maelstrom

Unsere zwei Notenbeispiele zeigen einmal die Original-Partiturseite zum Piano-Break, komplett mit allen Rhythmus-Instrumenten sowie im Klavier die harmonische Hinführung auf das Break; das zweite Beispiel zeigt als Tutorial eine überschaubare schematische Zusammenfassung der polyrhythmischen Grundstruktur sowie die harmonische Aufschlüsselung der Klavierakkorde im Break.

maelstrom-break

Die kompletten Notenbeispiele als PDF downloaden…:

MAELSTROM_Rhythmus-Schema+Break MAELSTROM_Tutti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren