Der Sound der 60’s und was man als Keyboarder darüber wissen sollte

Soul für Keyboarder

20 Soul Patterns, die man beherrschen sollte, die 20 besten Keyboard-Riffs von George Duke – unser Soul-Special enthält alles, was du als Keyboarder über den Sound der 60’s wissen musst!

Stevie Wonder: I Was Made To Love Her (1967, Tamla Records)

Anzeige

Der Soul war nie wirklich weg: Seit der goldenen Dekade Anfang der 60er- bis Anfang der 70er-Jahre finden sich Stilelemente des Soul in vielen neuen Musikmoden wieder, sind Huckepack mitgereist oder bildeten sogar das Fahrwerk für Disco, Funk, House oder R’n’B. HipHop, Soul, Jazz, Country – all diese Stile gibt es heute in einer souligen Variante.

<<< Lade dir jetzt unser großes Soul-Special runter! >>>

Vielleicht gibt es überhaupt keine andere Musikrichtung, die so anpassungsfähig, so aufnahmebereit und gleichzeitig freigiebig ist wie der Soul. Musik-Kenner und -Kolumnisten streiten noch darüber, ob man alle Teenies in ein musikgeschichtliches Seminar schleifen müsse, damit sie endlich die Referenzen kennenlernen.

Hätten diese jungen Hörer in den letzten Jahren dann mehr oder weniger Spaß gehabt, mit Cee Lo Greens Fuck You, oder Aloe Blaccs I Need A Dollar? Hätten sie sich die Originale von dem gekauft, was Sharon Jones and the Dap Kings wieder ans Licht befördert haben?

Unser Soul-Special enthält auf 45 Seiten Storys, Workshops und zahlreiche Praxistipps rund um Soul:

Sweet Soul Music – History & Spieltipps

Soul Music – funk! “free your mind and your ass will follow!”

George Guke, der soulige Multi–Stylist – ein musikalischer Nachruf auf einen der besten Soul-Keyboarder

Vintage-Sounds mit Soul – Interview mit Keyboarder Christoph Spangenberg

Sweet Soul Music: Soul in den 80ern – unterwegs in einem unterschätzten Jahrzehnt

Sweet Soul Music: Brazilian Soul – von Bossa bis Nujazz

Soul Music: Von Neo zu Retro – from Soul to Soul

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren