Tipps von Jörg Schaaf persönlich

Radikal Technologies Delta Cep A-Workshops

jörg schaaf radikal technologies delta cep a

Zu vielen Synthesizern gibt es Tutorials und Workshops, die speziell Neulingen ein Gerät und seine manchmal versteckten Besonderheiten nahe bringen wollen. Wer wäre für ein solches Video wohl besser geeignet, als der Entwickler selbst?

Anzeige

Jörg Schaaf, der Mastermind von Radikal Technologies, ist nicht nur Ingenieur und Entwickler, sondern auch aktiver Musiker. Auf seinem Youtube-Kanal gibt es einige Tracks und Improvisationen zu hören und er demonstriert seine Synthesizer und Eurorack-Module. Viele der Videos drehen sich um den semi-modularen Synthesizer Delta Cep A.

Der Synthesizer, der auch in einen Eurorack-Rahmen eingesetzt werden kann, vereint die Schaltungen mehrerer analoger RT-Module mit einer DSP-Effektsektion. Im folgenden Video zeigt Jörg Schaaf, wie man die Eurorack-Version des Delta Cep A mit dem Modul RT-311 Swarm Oscillator untereinander verbindet. Die Platinen beider Module werden über ein Flachbandkabel direkt aneinander angeschlossen. In dieser Kombination lässt sich das Klangspektrum des ohnehin schon flexiblen Synthesizers nochmals erweitern und unter anderem mit dem paraphonene Modus für reichhaltige Chords einsetzen.

In einem weiteren Video demonstriert Jörg Schaaf, wie man die Morphing-Fähigkeit des Delta Cep A mit dem Mod Wheel eines Keyboards  einsetzen kann. Die Besonderheit beim Delta Cep A besteht darin, dass pro Patch bis zu 8 Snapshots definiert werden können. So lässt sich nicht nur zwischen zwei ‘Scenes’ morphen, sondern es können wesentlich komplexere oder variablere Morph-Verläufe erzielt werden.

Die kleine Workshop-Reihe begann übrigens vor rund zwei Jahren, wo Jörg noch auf Deutsch kommentierte und die Audiobeispiele recht lang ausfielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren