How To Musikszene

Elisabeth Cawein: Wie ihr die Musikszene eurer Stadt zum Leben erweckt

Musik lebt von einer Musikszene – Punkt. Dabei besteht eine solche nicht nur aus Fans und ihrer jeweiligen Band. Zu einer funktionierenden Kulturszene gehört deutlich mehr.

Es gibt Städte, die sind bekannt für ihre spezifische Musikszene. Berlin zum Beispiel für die elektronische Musik. Doch in anderen Städten oder gar Dörfern sieht die Sache anders aus: hier fehlen Locations oder Personen, die das alles zusammenhalten. Es gibt kaum Auftrittsmöglichkeiten und die Bands sind untereinander kaum vernetzt. Das ist gerade für Newcomer oder Semi-Professionelle Projekte schwierig.

Anzeige

Beim Musikmachen kommt es auf Vernetzung an – innerhalb des eigenen Projekts (mit verschiedenen Musikern, Tontechnikern oder Veranstaltern) aber eben auch zwischen den Bands. So lassen sich zusammen Konzerte organisieren, Equipment teilen oder schlicht die neuesten Tipps & Tricks der Musikwelt austauschen.

Wenn man zu den (vielen) Musikern gehört, die noch nicht Teil einer Musikszene sind, weil es diese in ihrem Wohnort schlicht (noch) nicht gibt: das folgende Video möchte euch zeigen, was ihr jetzt tun könnt!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren