Produkt: Keyboards Digital 03/2019
Keyboards Digital 03/2019
JAMIE CULLUM +++ 45 JAHRE YAMAHA +++ 80s-Sound heute! Synth-Pop-Legende HOWARD JONES +++ KAWAI NOVUS NV-5 – Hybrid Digitalpiano +++ Drummachine UNO DRUM – Beats für unterwegs
Klangformung mit der Hüllkurve

Easy Synth – Synthesizer-Tutorial Teil 4

Klangformung mit der Hüllkurve

Die vier Fader unten im Filter-Feld gehören zu einem sogenannten „Hüllkurven-Generator“, auf Englisch: Envelope Generator. Seine Funktion entspricht den vier gleich benannten Fadern im Feld „ADSR“ rechts daneben, dessen Wirkungsweise du vielleicht schon im ersten Workshop ausprobiert hast.

Anzeige

Voreinstellung bei einem Synthesizer

>> Easy Synth – Synthesizer-Tutorial Teil 1 <<

Wenn du die vier Fader bewegst, passiert aber rein gar nichts mit dem Klang, denn dem Synth hat noch keiner „gesagt“, dass er darauf reagieren soll. Mithilfe des Reglers „CONT“ (für „Contour“ = Kontur) rechts oben im Filter- Feld kannst du nun bestimmen, wie stark die mit den Fadern eingestellte Hüllkurve auf das Filter wirken soll. CONT steht momentan auf 0; dreh ihn nach rechts auf den Wert 0.60.

Die im Preset voreingestellte Hüllkurve bewirkt nun, dass das Filter sofort relativ weit öffnet, weil Fader „A“ (für „Attack“ = Anschlag/ Einschwingen) ganz runtergedreht ist. In der mit Fader „D“ (für „Decay“ = Abklingen) ein- gestellten Zeit schließt sich das Filter dann wieder, bis es auf dem Wert von Fader „S“ (für „Sustain“ = Halten) gelandet ist. „S“ ist der einzige Parameter der Hüllkurve, der keinen Zeit-Wert hat, sondern für ein Level oder Niveau steht: ganz zu = niedrigstes Level, ganz auf = höchstes Level. Weil hier „S“ ganz unten steht, entspricht das genau dem Wert von „Cutoff“.

Spiel nun ein wenig am Fader „D“ herum. Der Klangverlauf wird umso „singender“, je weiter oben „D“ steht, und „knackiger“, je weiter du „D“ zudrehst.

>> Oszillatoren-Power Easy Synth – Synthesizer-Tutorial Teil 2 <<

Der Klangverlauf kann auch extremer werden, wenn du Cutoff weiter zudrehst und CONT weiter auf. Oder der Verlauf wird sanfter, wenn du Cutoff weiter aufdrehst und CONT wieder zurück. Ebenso ergeben sich mit anderen Filter-Typen weitere Klangverlauf- Varianten.

Probier nun auch noch aus, was so alles passiert, wenn du auch noch an Fader „A“ drehst. Viel Spaß beim Schrauben! Das passende Preset  kannst du dir hier herunterladen!

>> Das Filter macht’s! – Easy Synth – Synthesizer-Workshop Teil 3 <<

 

Produkt: Keyboards Digital 04/2019
Keyboards Digital 04/2019
ANALOGUE WINTER +++ Moog Matriarch +++ Doug Carn +++ NOVATION SUMMIT – Hybrider Polysynth +++ METRONOMY – Frontmann Joe Mount +++ ERICA SYNTHS PICO SYSTEM III – Modulares Komplettpaket

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Schöner Workshop! Wann geht es denn weiter?

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren