Chartcard - Akkord-Leadsheets zum Nachspielen

Die Chords aus den Charts: Zara Larsson – Lush Life

Die junge Schwedin Zara Larsson wird in zwei Wochen ihren 18. Geburtstag feiern, bereits als 12-Jährige gewann sie Talang, einen schwedischen Nach- wuchswettbewerb – dort sang sie Songs von Whithey Houston und Céline Dion.

Erst fünf Jahre später kam ihre erste CD auf den Markt. Auf dieser sowie auch beim Song Lush Life wird man bei Zara Larsson immer wieder an den görig-näselnden Klang von Rihannas Stimme erinnert, so dass auch viele Fans diesen Synthie-Pop-Song zunächst durchaus für einen neuen Song ihres karibischen Idols hielten.

Anzeige

zara-larson-lush-life

Der Song basiert auf einer zweitaktigen Akkordfigur, die sich mit Ausnahme weniger Breaks konsequent wiederholt. Ein dicker Pluspunkt ist der tanzbare Groove für den drei parallel laufende Riffs sorgen, diese habe ich unter dem Leadsheet ausnotiert.

<<Die Chartcard zu „Zara Larsson – Lush Life“ erhältst du in unserem Shop>>

Die untere Bassfigur wird eine Oktave tiefer gespielt, sie erklingt mit einem perkussiven Orgelsound und enthält zusätzlich eine mitklingende Quinte.

Die anderen Stimmen klingen ein wenig nach Marimba, sie sind aber ein synthetischer Mix aus perkussivem Orgelsound und glockigen Klangelementen. Später folgt ein tiefer Synthbass, der die erste Bassfigur etwas verändert und eine Oktave tiefer wiedergibt.

Lush-Life-Zara-Larsson-snippet

Interessant ist der formale Aufbau und die Beantwortung der Frage: Wo ist der Refrain? Dem Refrain am Nächsten kommt der Part mit der Textzeile „I Live My Life“, dieser Part kommt auch am Häufigsten vor, allerdings enthält die Titelzeile „Now I‘ve found another crush“ den Titel Lush Life – aus der Not geboren habe ich diesen Part als Post Chorus (als Chorus hinter dem Chorus) bezeichnet.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren