Chartcard - Akkord-Leadsheets zum Nachspielen

Die Chords aus den Charts: Adele – Hello

Traumstart bei Adele’s Comeback: Hello schnellte in den Charts von 0 auf Platz 1 empor, 100 Millionen mal wurde ihr Video in 5 Tagen angeklickt und über 750.000 Downloads in den USA bedeuten statistische Rekordzahlen.

Über 3 Jahre Pause nach ihrer letzten Veröffentlichung des James Bond Trailers Skyfall ist Adele zurück im Business und erfolgreich denn je.

Anzeige

Chartcard-Adele-Hello-promo

Hello ist Adeles erste Single ihres neuen Albums 25, das am 20. November erscheinen wird. Auf Amazon liegen angeblich über 100.000 Vorbestellungen vor – da fragt man sich, ob sie ihren eigenen Charts-Rekord toppen kann, denn 2011 belegte ihr Album 21 fast ein halbes Jahr lang Platz eins in den US-amerikanischen und britischen Charts. Ihr drittes Studioalbum wurde produziert von Greg Kurstin, der auch zugleich Mitautor der aktuellen Hitsingle ist. Greg komponierte und produzierte für Lilly Allen, Ellie Goulding, Pink, Kelly Clarkson und Katy Perry. Daraus resultierten mehrere Grammy Nominierungen und Auszeichnungen. Als Session- und Tour-Musiker arbeitete er u.a. mit Beck, Ben Harper und den Red Hot Chili Peppers.

<<Lade dir hier die Chartcard zu Adele – Hello!>>

Auf der Aufnahme wird Kurstin als Bassist, Pianist und Gitarrist geführt, während Adele für die Drums zuständig gewesen sein soll. Aber nicht der instrumentale Aspekt steht im Vordergrund von Hello sondern Adele‘s Stimme. Und in dieser Ballade über Verlust und Entschuldigung kann sie ihre Stärken voll ausspielen und zeigt über einen Tonraum von zwei Oktaven wie sie emotional gestalten kann.

Der erste Part lebt von den tiefen Lagen des Flügels, alles ist sehr sparsam ausgelegt, im ersten Chorus kommen nur wenige Drums/Perkussion Kicks dazu und im Hintergrund werkeln Padsounds.

kb_0415_titel_800_pixel

>> KEYBOARDS Piano-Special – The Sound Of Piano – Jetzt versandkostenfrei bestellen <<

Hello - Adele - snippet

Nach und nach werden behutsam Bass, weite Flächensounds, Strings, Chöre und Drums dazu genommen so dass sich zuletzt ein imposanter Spannungsbogen aufspannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren