Chartcard - Leadsheets zum Nachspielen

Akkorde aus den Charts: Twenty Øne Piløts – Stressed Out

Die Twenty Øne Piløts wurden 2009 in Ohio ursprünglich als Trio gegründet und bestehen nun aus dem Duo Tyler Joseph und Josh Dun.

Der Name 21 Pilots entstammt dem Roman von Arthur Miller (All My Sons). Die ersten beiden Alben veröffentlichten sie in Eigeninitiative: 2009 Twenty One Pilots und 2011 Regional at Best, 2015 folgte ihr aktuelles Album Blurryface, übersetzt: Undeutliches, verschwommen wahrnehmbares Gesicht. Die aktuelle Longplay schaffte es auf Platz 1 der Billboard Charts. Ihre aktuelle Hitsingle Stressed Out ist die dritte Auskopplung aus dem Album.

Anzeige

Chartcard-Twenty-One-Pilots-Stressed-Out-promo

Die Twenty Øne Piløts werden stilistisch zu Alternative HipHop, Electropop oder Indie Pop gezählt, aber auch Genrebezeichnungen wie „Ukulele Screamo“ oder “Schizophrenic Pop” werden bemüht um den Mix des Duos zu beschreiben. Ihre Basis-Instrumente sind Klavier bzw. Keyboard, Drums, Vocals und gelegentlich eine Ukulele. Sie haben durchaus den Anspruch textlich etwas tiefer zu schürfen, ihr Leitspruch ist: To make people think.

<<Die vollständige Chartcart zum Song “Stressed Out” gibt’s hier in unserem Online-Shop>>

Zum Songaufbau: Der Song basiert auf einem HipHop Groove mit einem tenärem Feeling in den 1/16teln. Die 21 Piloten beschränken sich in den ersten drei Parts auf drei Harmonien, wobei der Basston „e“ auf der „4“ in Takt 2 ein spürbares Eigengewicht besitzt und fast wie eine Harmonie wirkt. Mit einem Synthie-Riff im Pre-Chorus und einem gelegentlich eingesetzten Comping-Pattern (siehe Notenbeispiel) unterscheiden sich die Parts dennoch.

Twenty-One-Pilots-Stressed-Out

Die Länge des Verse mit 6 Takten ist ein wenig unkonventionell, die Länge der Parts wird von der zu transportierenden Textmenge abhängig gemacht. Wo ist der zweite Verse? Die anderen infrage kommenden Parts weisen eine andere Struktur auf, ich habe sie deswegen Bridge genannt. Hier tritt der seltene Fall auf, dass nur eine Strophe vorhanden ist. Wenn man die Bridge 1 und 2 als Verse umetikettieren wollte, bekäme man den ebenso seltenen Fall, dass in einem Song Strophen mit unterschiedlichen Harmonien vorhanden wären. Der Chorus beginnt auch eher untypisch verhalten ohne Drums, aber mit einem schönen fretlessartigen Bass-Sound, die Drums setzen erst im fünften Takt ein.

Bei den Harmonien gibt es noch einige „Problem-Harmonien“ (Wortschöpfung frei nach dem Problem-Bären, der Bayern einige Zeit in Atem hielt): An einigen Parts wie Verse und Bridge 2 werden nur die Basstöne gespielt, diese habe ich zu den Harmonien ergänzt, wie sie in den entsprechenden Parts bzw. Wiederholungen vorkommen.

Viel Spaß – Yo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren