Chartcard - Chord-Leadcheets zum Nachspielen

Akkorde aus den Charts: SDP feat. Adel Tawil – Ich will nur dass du weißt

Wenn man nicht genau hinschaut kommt es manchmal zu den seltsamsten Erscheinungen: Hat die SPD zusammen mit Adel Tawil eine Single heraus gebracht?

Hat Genosse DJ Gabriel höchstselbst die Grooves programmiert?

Anzeige

Entwarnung: Hinter dem Song Ich will nur dass du weißt steht das Berline Rapper Duo SDP (Stonedeafproduction) mit Dag-Alexis Kopplin und Vincent Stein (Beatzarre).

Ich will nur dass du weißt

Ursprünglich wurde der Song auf ihrem siebten Studioalbum Zurück in die Zukunst ohne Adel Tawil veröffentlicht, dieser wirkte erst bei der Neuaufnahme der Single mit. Ihre Longplay erreichte übrigens Platz 2 der Album Charts. Stilistisch sind die beiden SDPler zwischen Pop, Dance und HipHop unterwegs, das Projekt gibt es seit 1999.

<<Lade dir hier die Chartcard zu SDP feat. Adel Tawil: Ich will nur dass du weißt>>

Ich will nur dass du weißt-snippet

Song: Ich will nur dass du weißt ist ein schlichter Pop-Rocksong, nach vier Takten ist das ausnotierte Gitarren/Piano Riff und die damit verbundene Akkordfolge klar und dabei bleibt es dann auch. Einzig der Einsatz der Drums sorgt für Verdichtung und Entspannung, doch die Athmo des Songs kann eine(n) in den Bann ziehen. Eine kleine Besonderheit ist der eingeschobene 2/4-Takt am Ende des zweiten Chorus, bevor der dritte Chorus startet. Vom Songaufbau ist dieser Minimalismus durchaus interessant: Die nur von einer Akustik Gitarre begleiteten vier Durchgänge des dritten Chorus setzen sich von der Intensität soweit vom zweiten Chorus ab, dass eine Bridge als dritter Part nicht wirklich notwendig ist.

Tipp: Die vier Akkorde entsprechen den Akkordstufen IIm, IV, I und V der Tonart Ab-Dur – durch chromatisches Verschieben um einen Halbton abwärts erhältst du die Akkorde Am, C, G und D, die einfacher zu spielen sind. Die Gitarristen schnallen ihren Capo ab und behalten die gleichen Akkordgriffe bei. Die Oberstimme des ausnotierten Riffs wird übrigens im Verse eine Oktave tiefer als im Intro gespielt.

 

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Akkordstufen II m, IV, I und V (nicht VIm !)

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren