Für den nächsten Live-Gig

5 Tipps für eine aufregendere Bühnenperformance

Wer seine Musik auf der Bühne präsentiert, hat es eigentlich schon weit geschafft: ein Instrument wurde erlernt, Songs wurden geschrieben und ein Konzept entwickelt, um das Ganze auch vor anderen Menschen aufzuführen. Damit letzteres für eure Fans noch aufregender wird, haben wir hier 5 Tipps für eine gelungene Bühnenperformance für euch zusammengetragen!

 

Band im Proberaum

 

1. Präsent sein!

Gerade, wenn man noch nicht oft auf der Bühne gestanden hat, stellt sich mancher Musiker die Frage: wollen die Menschen eigentlich meine Songs hören? Gehöre ich überhaupt auf die Bühne? Die klare Antwort auf solche und ähnliche Fragen lautet: Ja! Und das solltet ihr auch zeigen: versteckt euch nicht hinter Equipment und traut euch aus eurer Komfort-Zone. Das bedeutet: Präsent und direkt sein und ohne schlechtes Gewissen Musik machen!

 

2. Vorbereitung ist das A und O

Auf der Bühne steht ihr im Mittelpunkt und man kann euch so manche Unsicherheit anmerken. Das bedeutet nicht, dass ihr nicht aufgeregt sein dürft oder jeder Ton sitzen muss. Ihr solltet euch jedoch auf eurer Konzert unbedingt vorbereiten. Kennt ihr Songstruktur und Text eurer Songs? Wie wollt ihr in euren Auftritt starten? Spontanität ist wichtig – Vorbereitung aber auch!

 

3. Wer seid ihr?

Der Grund, warum Menschen auf ein Konzert gehen ist meistens klar: sie wollen unterhalten werden. Für euch als Musiker bedeutet das: zeigt wer ihr seid! Welche spannenden Seiten gibt es bei euch als Künstler? Welches Thema macht euch aus? Wenn ihr eure Besonderheiten authentisch zum Ausdruck bringen könnt, werden sich auch eure Fans dafür interessieren!

>> Hier geht es zu den 5 Tipps für das Problemlösen mit der Band

 

4. Lasst die Musik sprechen

Natürlich lässt sich ein Konzert auch mit langen Reden und Erklärungen verbringen. Vergesst aber trotz allem nicht, warum eure Fans auf das Konzert gekommen sind: sie wollen eure Musik hören. Witzige Anekdoten können die Stimmung etwas auflockern – lange Erklärungen oder ausgiebiges Hintergrundwissen zu jedem einzelnen Song wirken aber schnell langweilig.

 

5. Bindet eure Zuhörer ein

Spannung könnt ihr auch erzeugen, wenn eure Zuhörer nicht nur passiv vor der Bühne stehen, sondern mit in das Konzert eingebunden werden. Ob ihr dabei mitsingen lasst, einen bestimmten Tanz beibringt oder einen motivierten Fan ein paar Zeilen mitsingt – das Mittel eurer Wahl ist dabei eigentlich egal.

>> Hier geht es zu den 5 Tipps für mehr Sicherheit auf der Bühne

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: