Tipps für die Bandprobe

4 Tipps für App-Musik mit der Band

Im Studio und für Solo-Projekte ist das Musikmachen mit Apps nicht wegzudenken. Doch mit der Band gibt es so manche Schwierigkeit, die den Einsatz von Tablet und Co. etwas schwieriger macht. Damit das nicht so bleibt haben wir hier 4 Tipps für euch, wie ihr mit der vielseitigen Software zurecht kommt.

 

Anzeige
Anzeige

 

01 Wenn ihr Probleme mit der Bedienung habt: Hardware!

Es ist ja so: die Gitarre ist gestimmt, der Drummer hat sich warm gespielt und der Gesang schon voll on Point. Doch manchmal will in der Hektik einer Band-Session einfach nicht alles so mit der Bedienung des Touchscreens klappen wie es soll. Klar: jede Menge Bedienelemente sorgen dafür, dass so mancher Potentiometer eben regelt, obwohl er es nicht sollte.

Je nach App, die ihr benutzt, kann es also sinnvoll sein, das Setup durch Hardware zu ergänzen. Inzwischen gibt es jede Menge Controller, die auf die Kommunikation mit Musik-Apps abgestimmt sind. Der Klassiker bleibt dabei natürlich das MIDI-Keyboard, zu dem wir einen separaten Artikel verfasst haben!

 

02 Wenn alles viel zu lange dauert: Vor- und Nachbereitung!

Apps bieten inzwischen Tonnen an Möglichkeiten, den Sound genau so hinzuschrauben, wie man ihn braucht. Frei nach Onkel Ben aus Spiderman kann man allerdings sagen: Mit großen Soundoptionen kommt große Verantwortung! Denn: während einer Bandprobe kostet das Schrauben natürlich jede Menge Zeit. Umso besser, wenn ihr euch schon vorbereitet habt oder eben mit provisorischen Sounds spielt, die ihr später verfeinert.

 

>> Ihr braucht Inspiration währen einer Bandprobe? Hier geht es zu unserem Artikel

 

03 Die Geräte sind transportabel – nutzt das!

Auch wenn ihr mit Hardware arbeitet und euer Tablet euer musikalisches Heiligtum ist: das besondere ist ja gerade, dass sich die Geräte wunderbar transportieren lassen. Das kann sowohl im Proberaum als auch auf der Bühne spannend sein. Oder wie wäre es mit einer Übertragung des Geräte-Bildschirms auf einen Beamer, den eure Fans sehen können?

 

04 Schaltzentrale Tablet?

Inzwischen lassen sich Apps wunderbar miteinander verknüpfen, verschachteln und damit ein ganzes Setup virtuell simulieren. Warum also nicht einen Teil eures Bandsounds über das Gerät laufen lassen? Gitarren-Verzerrer, Mischpult, Sampler oder Looper… davon können auch eure Bandkoleginnnen und Bandkollegen profitieren!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: