Leise ausfaden

Warum Songs langsam ausblenden (sollten)

Das Ausblenden der Musik während eines Gigs kann grausam sein: wenn nämlich die Band noch weiterspielen möchte und die Lautstärke von der Technik heruntergeregelt wird. Ganz anders ist das Ausblenden bei einem aufgenommenen Song gemeint.

 

 

Das Ausblenden (oder englisch auch faden oder fading) ist eine der zahlreichen Methoden, die die meisten Produzenten und Toningenieure dauernd anwenden. Da wird mal ein Instrument im Song langsam leiser geregelt oder verschiedene Spuren ineinander gemischt.

Doch gerade am Ende eines ganzen Songs kann das Ausblenden auch einen besonderen Effekt mit sich bringen. Die Art einen Song quasi ausklingen zu lassen unterliegt scheinbar einem Trend und erlebte seinen Höhepunkt mitte der 80er Jahre. Doch was steckt dahinter? Welche Funktionen erfüllt es? In dem Video, das wir euch heute zeigen wollen, erfahrt ihr es!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: