Die Story (+ Freeware-App) zum Kompositionstool UPIC: From Xenakis’s UPIC to Graphic Notation Today

Vom Bild zum Klang: Kostenloses E-Book über Xenakis Kompositionstool

Der geniale griechische Komponist Iannis Xenakis entwickelte mit seinem Team Ende der 70er-Jahre das Kompositionstool UPIC, mit dem man Zeichnungen in Klang umsetzen kann.

Anzeige

 

Das ZKM (Zentrum Für Kunst Und Medien Karlsruhe) widmet sich gemeinsam mit dem Centre Iannis Xenakis nun erstmals der Entstehungsgeschichte dieses einzigartigen Recheninstruments und zeichnet dessen Bedeutung für in die heutige Praxis zeitgenössischer KomponistInnen auf, die mit der Idee des UPIC in aktuellen Computerprogrammen arbeiten.

Der Band “From Xenakis’s UPIC to Graphic Notation Today” (herausgegeben von Peter Weibel, Ludger Brümmer und Sharon Kanach) mit 27 reich bebilderten Beiträgen erscheint bei dem Verlag Hatje Cantz. Er ist dort und über den Bookshop des ZKM als Printpublikation erhältlich. Zusätzlich ist er als Open Access Version vollständig veröffentlicht und kostenfrei zugänglich.

Für iOS ist UPISketch, eine kostenfreie App, die auf dem UPIC beruht verfügbar.

Download

ZKM

UPISketch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren