Rhodes oder Bösendorfer?

Stagepianos damals und heute

Neben der realistischen Reproduktion eines akustischen Konzertflügels gehören vor allem auch Vintage-E-Pianos zum Standard-Repertoire eines jeden Stagepianos. Der Hintergrund lässt sich leicht erklären, denn Vintage-Pianos waren die ersten Stagepianos überhaupt. Dank der elektromagnetischen Klangerzeugungen ist eine Mikrofonabnahme nicht erforderlich, außerdem wiegt ein E-Piano deutlich weniger als ein akustischer Klavier.

KB03-VintageVibeLow

Ursprünglich konzipiert als transportable Version des akustischen Instruments wurden Fender Rhodes, Wurlitzer & Co schnell von den Rock- und Jazz-Musikern der 60er und 70er entdeckt, natürlich auch wegen ihres sehr eigenen Klangcharakters.

Anzeige

Das neue KEYBOARDS-Special über Vintage-Keyboards, zeigt die Ton angebenden Instrumente, welche konstruktionsbedingten Unterschiede den Klang von Vintage-Pianos ausmachen und wie man diese Sounds auch mit aktuellen Keyboards und Software-Instrumenten auf die Bühne oder ins Studio bekommt. Zusätzliche Infos findest du bereits auf der Website von KEYBOARDS, beispielsweise zum Korg SV-1, ein Stagepiano, dessen Vintage-Ausrichtung bereits durch das Gehäusedesign rüberkommt. Es bietet dabei neben den Piano-Sounds auch weitere Vintage-Sounds wie Clavinet, Strings und Orgeln. Mehr darüber erfährst du im Testbericht.

>> Hol dir unser KEYBOARD-Special über Vintage-Keyboards, versandkostenfrei in unserem Shop <<

Längst ein Klassiker unter den digitalen Retro-Instrumenten ist aber das Nord Electro, dessen neuste Version “5” wir in der neuen Ausgabe von KEYBOARDS ausführlich testen. Warum das Combo-Keyboard so beliebt ist, steht im Online-Testbericht zum Vorgänger-Modell Nord Electro 4…

Standardmäßig liegt bei den klassischen Stagepiano-Modellen nicht der Fokus auf „vintage“, dennoch haben in den letzten Jahren auch diese Digitalpianos bei Wurlitzer und Rhodes deutlich zugelegt. Das gilt übrigens nicht nur für die Sounds, sondern auch die eingebauten Effekte, denn sie beinhalten Amp-Simulationen und sogar Emulationen von Vintage-Stompboxen.

Das MP11 ist das aktuelle Top-Stagepiano von Kawai. Im Unterschied zum Vorgängermodell hat man die Auswahl an Sounds hier vornehmlich auf Pianosounds konzentriert, was auch den Vintage-Sounds spürbar zugutekommt.

Bei der digitalen Reproduktion von Vintage-Pianos per Sampling ist es sehr aufwendig, die nuancenreiche Klangdynamik darzustellen. Die aktuellen Stagepianos von Yamaha nutzen eine clevere Kombination aus Sampling und Synthese, um diese fließenden Dynamikübergänge authentisch nachzubilden … Hier findest du Yamaha CP1, CP4 und CP5 im Test.

Besonderes Merkmal des Roland RD-800 ist die SuperNATURAL-Klangerzeugung, die auch bei den Vintage-Sounds ihr ganzes Potenzial ausspielt…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren