Harmonien statt Horror:

Musik mit Computerviren

Sie sind hochgradig ärgerlich und der Schreck eines jeden Computernutzers: Viren sind im Internet eine allgegenwärte Gefahr. Nicht so jedoch für James Hoff, der einen ganz eigenen Umgang mit den Schädlingen pflegt.

James Hoff

Anzeige

 

Seine Idee: in einer Sandbox (also einem abgeschirmten Bereich auf dem PC) lässt er die Viren munter am Code der später verwendeten Samples und Songs herumschnipseln. Neben einer Reihe von bekannten Klingeltönen verformt er mit dieser Methode aber auch Bilddateien und schafft damit einen eigenen audio-visuellen Stil. Wir können euch wärmstens seinen glitchigen Song “Blaster” ans Herz legen – hier zeigen die Computerviren einmal, was sie so drauf haben:

 

Via Ableton-Interview

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: