Mike Walters Audiokassetten-gestütztes Mellotron

Mistery-Circuits Melloman

Den Traum vom eigenen Mellotron werden sich die meisten Menschen eher in Form einer Sample-Collection erfüllen, als in dem Versuch, das Gerät selbst nachzubauen. Anders Mike Walters. Der Szene-bekannte Circuit- Bender und Tüftler schritt zur Tat und baute sich kurzerhand seine individuelle Hardware-Version, indem er portable Kassettenrecorder als Klangquellen einsetzte.Mistery-Circuits-Melloman-mellotron-1

Diese clevere Idee bringt zwei Vorteile: günstige Baukosten sowie eine einfache Handhabung der Soundsets. Wenn man den Strom einschaltet, laufen im Melloman 13 dieser Geräte los und lassen – gesteuert über die ehemalige Tastatur eines Casio CT-310 – zwei Oktaven monofoner Tape- Samples in voller Polyfonie erklingen. Ein vierzehnter Kassettenspieler gehört nicht zum Soundset, sondern dient als Begleitspur, z. B. für handgespielte und geloopte Drum-Grooves, wobei eine Spur den Loop, die andere einen Break enthält, zwischen denen mittels des fetten, roten Spielkonsolen-Tasters funky umgeschaltet werden kann. Dieser eine Walkman besitzt auch einen Geschwindigkeitsregler, um das Song- Tempo in weiten Grenzen einzustellen. In der „Sing-a-long“ Betriebsart werden beide Kanäle zusammengemischt, sodass bei normalen Kassetten beide Kanäle wiedergegeben werden können. Die Soundsets, die Mike Walters verwendet, stammen von Original-Samples eines Mellotrons. Jeweils sechs Sekunden wurden geloopt und dann auf die volle Länge der Kassetten überspielt. So hat man eine halbe Stunde Spielzeit, bevor zurückgespult werden muss. Walters erwägt auch den Einsatz von Endloskassetten. Kurios: Abgesehen von der Tatsache, dass man den Melloman natürlich mit jeder Art von Audiokassetten füttern kann, besteht auch die Möglichkeit, die Walkmänner auf Radiobetrieb zu schalten, um dann verschiedene Sender oder die bekannten Sphären-Sounds des AM-Bandes – mitsamt Einstreuungen der Laufwerksmotoren – über die Tastatur zu aktivieren.

Anzeige

Was hat dich bewogen, deine persönliche Version des Mellotron zu realisieren?

Mike Walters: Diese Idee beschäftigte mich seit drei bis vier Jahren. Experimente mit einem einzelnen Walkman und einem selbstgebauten Optokoppler überzeugten mich, dass auch eine mehrkanalige Version möglich ist. Letztendlich benutzte ich allerdings Transistoren (28 × 2N4494) als Tastaturschalter, denn die Photo-Widerstände der Optokoppler schlossen sich meist nicht vollständig, wenn man die Taste wieder losließ, sodass immer noch etwas Signal durchkam. Als diese Dinge geklärt waren, kaufte ich über eBay 14 identische Walkmans und machte mich an die Arbeit.

Mistery-Circuits-Melloman-mellotron-2
Ein Blick unter die Haube des Melloman.

Was war die besondere technische Herausforderung beim Bau des Melloman?

Jeder Walkman wird normalerweise von nur einer AA-Batterie angetrieben, also mit einer niedrigen Spannung von nur 1,5 Volt. Der Stromverbrauch ist daher relativ hoch. Die größte Hürde stellte also die Konstruktion der Stromversorgung dar. Schließlich baute ich zwei identische Netzteile für jeweils die Hälfte der Walkmans.

Hast du Pläne für weitere Soundsets?

Ich habe gerade einen Satz Orchester/Chor- Tapes fertig gestellt (Orchester in der tieferen Oktave, Chor in der oberen). Ich denke, als Nächstes werde ich die „Vox Humana“ aus meinem Polymoog aufnehmen. Vielleicht werde ich auch einen Satz Tapes mit der Stimme meiner Frau machen, die eine ziemlich gute Sängerin ist.

Mistery-Circuits-Melloman-mellotron-3
Für die Klangerzeugung kommen 14 identische Walkmänner zum Einsatz.

Sind technische Veränderungen bzw. Verbesserungen geplant?

Das Drücken der Tasten erzeugt einen Klick, wenn der erste Ton gespielt wird. Das trägt zwar definitiv zum Charakter des Instruments bei, aber ich denke, ich werde andere Transistoren, vielleicht JFETs, ausprobieren.

Mistery-Circuits-Melloman-mellotron-4
Das Bedienpanel des Melloman.

Was beschäftigt dich zurzeit? Baust du ein neues Instrument?

Zurzeit baue ich ein simples, kleines Instrument für die Abschlussarbeit einer Freundin. Meine Frau freut sich, wenn ich Dinge baue, die während der Fertigstellung nicht das gesamte Haus belegen!


Alle Details zum Melloman (und vielen von Mikes anderen Instrumenten) samt Klangbeispielen und Video finden Sie auf der Mistery- Circuits-Homepage von Mike Walters:

mysterycircuits.com/melloman


Hier versandkostenfrei die neue Keyboards-Ausgabe zum Thema Sampling bestellen 

KEYBOARDS 4/2016

Das sind die Themen dieser Ausgabe:

  • Sampletalk mit And.Ypsilon (Die fantastischen Vier)
  • Tobias Enhus spricht über sein Synclavier
  • Die Groove-Mutter: Yamaha RS7000
  • Real Samples – Historische Tasteninstrumente digitalisiert
  • Software-Sampler am Rande der Wahrnehmung
  • Korg DSS-1 als Hardware-Plug-in
  • Cinematique Instruments – Filmreife Sample-Instrumente
  • Groovesampler in der Praxis
  • Die Mellotron-Story
  • Vintage Park: Fairlight CMI
  • Transkription – Ten Sharp: You

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren