Meister vieler Fächer

Kunstkonzerte: Gregor Schwellenbach spielt Klassik und Kompakt

Gregor Schwellenbach

Bei unseren Kunstkonzerten am 24.11. im Belgischen Viertel in Köln, haben wir als Headliner Gregor Schwellenbach gewinnen können. 

Anzeige

Bei den Kunstkonzerten wird Gregor Schwellenbach um 17 Uhr in der Kunstgalerie Martina Kaiser und um 19 Uhr, nur wenige Meter weiter, in der Kunstgalerie Art of Buna auftreten. Selbstverständlich ist es möglich, mit ihm auch persönlich ins Gespräch zu kommen. Der Eintritt ist frei.

Gregor Schwellenbach ist nicht einfach nur Pianist. Er beherrscht zwölf Instrumente und ist Genre-technisch ebenso breit aufgestellt. In (zeitgenössischer) klassischer Musik fühlt er sich genau so wohl wie im Pop und komponiert außerdem erfolgreich für Film und Fernsehen. Selbst elektronische Performances, Hörspiele und Opern sind vor ihm nicht sicher. Er ist der Meister der seelenrüttelnden polyphonen Studien mit Hang zu subversiven Konzepten, eine gnadenlose Spielfreude und Mut zu eingängigen Melodien.

Gregor, wie sieht dein musikalisches Programm bei den Kunstkonzerten aus? 

Ich hab mich da noch garnicht festgelegt, ich will spontan auf die Bilder, das Umfeld und das Publikum reagieren. Ich werde also auf jeden Fall bei beiden Terminen etwas anderes spielen. Ich schlage in meinem Programm gerne große Bögen und spiele eigene Sachen, Minimal-Klavier-Musik, Kompakt- und Ambient-Techno-Transkriptionen, aber auch Bach und Schoenberg. Ich spiele Klavier eher wie ein DJ. Es geht mir nicht um Virtuosität, sondern es ist mir wichtig, die passenden Stücke zum Moment auszusuchen.

Was ist für dich das Besondere an den Kunstkonzerten? 

Ich finde den kleinen Rahmen sehr angenehm. Außerdem wohne ich selbst im Belgischen Viertel und es ist für mich ein Heimspiel, das finde ich cool. Ich mag auch die Atmosphäre in Galerien sehr gerne und das breitgefächerte Publikum, was ich bei den Kunstkonzerten erwarte. Ich freue mich aber auch auf den Austausch mit den anderen Pianisten. Außerdem ist es schön, auf den verschiedenen Instrumenten, die dort vorgestellt werden, zu spielen und sie auszuprobieren.

Gregor Schwellenbach live – Samstag, 24.11.2018, Belgisches Viertel Köln

17:00 Uhr – Galerie Martina Kaiser, Bismarckstrasse 50

19:00 Uhr – Galerie Art of Buna, Genter Str. 26

Schwellenbachs einzigartiges Projekt »Gregor Schwellenbach spielt 20 Jahre Kompakt«, das 2013 zum 20-jährigen Bestehen vom Label Kompakt veröffentlicht wurde, erlangte weltweite Anerkennung und wurde live auf zahlreichen Festivals und in Clubs solo oder mit Ensemble aufgeführt.

Weitere Infos zu den Kunstkonzerten findest du hier:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: