Riesen-Infografik

Künstliche Intelligenz und die Musikindustrie

Kaum ein Tag vergeht, da hört man wieder, welcher Bereich des Alltags wohl durch KI – also künstliche Intelligenz – beeinflusst wird. Mal geht es dabei um Probleme, mal um bahnbrechende Innovationen. Doch solche Prophezeiungen sind auch nicht immer ganz umproblematisch.

Es tut sich was, in der Musik. Es knattert, surrt und ist vor allem eines: digital. Denn auch der Musik-Bereich ist nicht immun gegen die Veränderungen der Digitalisierung und damit der künstlichen Intelligenz. Auch in unserem Blog berichten wir regelmäßig über das Thema: mal geht es um „personalisierte Musik“, bei der quasi jede Hörerin und jeder Hörer ganz individuelle Musik zu hören bekommt.

Anzeige

Dann geht es wieder um die Frage, wie KI überhaupt Musik macht oder was inzwischen sogar Google inzwischen auf diesem Bereich entwickelt. In unserer Suche findet ihr eine Menge Material zu dem Thema. Klar ist: so wirklich eindeutig ist es nicht, wie es in Zukunft eigentlich weiter geht und ob künstliche Musik überhaupt funktioniert, wie unsere Kolumne gefragt hat.

Wenn der Blick in die Zukunft unklar ist, lohnt sich vielleicht anzuschauen, was sich aktuell so tut in Sachen Musik. Was digitale Dienste wie Streaminganbieter inzwischen in diesem Bereich verändert haben, zeigt auch folgende Inforgrafik, die ein paar spannende Informationen zusammengetragen hat:

 

Der Einfluss von KI auf die Musikindustrie

Die Digitalisierung der Musik – eine Infografik von RS Components

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: