Band mal anders

Improvisation mit Kassette und Mircokorg

Wenn es um das Wort „Kassette“ geht, erntet man gerne mal ein Schmunzeln. Kalter Kaffe? Nur noch als Hörspiel für Kinder? Von wegen!

Viele Künstlerinnen und Künstler verwenden Kassetten nach wie vor als experimentelles Medium. Gerade weil sich mit den darin enthaltenen Bändern so viel anstellen lässt und das Überschreiben vorhandenen Audiomaterials so viel Spaß macht, dürfte das auch eine ganze Weile noch so bleiben.

Anzeige

Der Youtuber AMULETS zeigt in seinen Performance-Videos, wie sich Kassetten äußerst kreativ in ein Live-Setup einbinden lassen. Zusammen mit einem Microkorg ergibt sich dabei folgende klang-experimentelle Synth-Session, die den Zuschauer doch etwas irritiert zurücklässt. Aber seht selbst:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: