Keyboarder Geoff Downes im Interview

Doppelkonzert mit Yes – „Relayer“-Album und andere Klassiker

Das Relayer Album gehört ganz sicher zu einem der erfolgreichsten Alben der Prog-Rock-Band Yes. Im Doppel-Konzert werden sie zum einen das Komplette Album Relayer präsentieren und in einer zweiten Hälfte andere Klassiker verschiedener Ären der Band. 

Anzeige

Eins vorweg, für die Leute, die sich wunder: Es gibt derzeit zwei Bands namens Yes. Zum einen die Formation um Trevor Rabin und Rick Wakeman und zum anderen Jon Davison (Leadgesang), Geoff Downes (Keyboards), Steve Howe (Gitarren), Alan White (Schlagzeug), Billy Sherwood (Bass, Backing Vocals) und Jay Schellen (Percussion) – mit Ausnahme von Jay haben alle der Ur-Band Yes gedient. Nun ist genau diese Formation auf Tour und wir erwarten sie auf Konzert in Berlin, Halle (Saale) und Mönchengladbach!

In der Yes-Karriere läutete „Relayer“ 1974 durch den Wechsel des Keyboarders einen Wendepunkt ein. Er brachte sie auf einen griffigeren, avantgardistischeren Kurs. Die A-Seite ihres siebten Studio-Werkes besteht aus der Suite „The Gates of Delirium“, die auf dem Tolstoi-Roman „Krieg und Frieden“ basiert. Der Track „Sound Chaser“ dagegen ist im progressiven Rockjazz angesiedelt. „Aufs Höchste gelungen“, lobte der ‚Melody Maker‘ in seiner Rezension. Die Platte platzierte sich international auf Spitzenplätzen der Verkaufscharts. Kein Wunder, denn die essentiellen Sound-Bestandteile waren geblieben. “Yes spielen mit großem Talent eine überraschende, immens verfeinerte Musik, die streckenweise zerbrechlich und überaus wohlklingend sein kann, dann aber wieder wirkt, als erklängen mehrere Symphonieorchester zugleich, eine Batterie Artillerie und Dante’sche Höllenschreie“. (Sunday Times)

Über die anstehende Tournee meint der langjährige Yes-Drummer Alan White: „Meiner Einschätzung nach zählt ‚Relayer‘ zu den kreativsten und musikalisch interessantesten Arbeiten im Repertoire dieser Gruppe. Es aufzuführen, ist eine echte Herausforderung, macht aber auch jede Menge Spaß.

Auch wir von Keyboards werden vor Ort sein und Keyboarder Geoff Downes für euch interviewen!

Wenn ihr Fragen an Goeff Downes habt, schreibt sie uns unter dem Betreff “Geoff Downes” an redaktion@keyboards.de.

Tourdaten: 

07.05.20 Halle (Saale), Steintor-Varieté
08.05.20 Berlin, Theater am Potsdamer Platz
19.05.20 Mönchengladbach, Red Box am Sparkassenpark

Eintrittskarten zwischen € 40 und € 85 (zzgl. Gebühren) an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Die Tour wird im europäischen Ausland fortgeführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren