Kulturspot Kunstgalerie

Die Kunstkonzerte 2018 – Ein Rückblick auf unser Piano-Event

(Bild: Dirk Heilmann)

Am 24.11. fanden die von uns veranstalteten Kunstkonzerte in zwei Kunstgalerien im Belgischen Viertel von Köln statt. Von 12.00 bis 21.00 Uhr gab es rund um die Uhr Musik. Das Konzept: Moderne und teils klassische Klaviermusik in der einzigartigen Atmosphäre in Mitten zwischen zeitgenössischen Gemälden.

Die beiden Galerien Martina Kaiser und Art von Buna liegen nur wenige Gehminuten auseinander, sodass die Besucher (und auch die Künstler) schnell und einfach die Lokation wechseln konnten. Musik gab es nämlich in beiden Galerien, wobei die insgesamt acht verschiedenen Künstler, Duos und Trios die Hybridpianos von Kawai und Yamaha teils experimentell zu nutzen wussten. Tim Schwerdter (Keyboarder bei Cro) z.B. koppelte das Signal aus dem Klavier mit einem Delay, und wurde so über die PA wiedergegeben. Und Gregor Schwellenbach, übrigens der als einziger Künstler in beiden Galerien auftrat, nutzte die Möglichkeiten am Kawai Aures, um dort eine Ableton-Spur einzuspeisen, die dann über die Saiten und den Resonanzboden des Klaviers wiedergegeben wurde. Über Saiten und den Resonanzboden? Ja, richtig gehört! Denn auf konventionelle Lautsprecher wurde bei dem Klavier bewusst verzichtet.

Anzeige

Auch seitens der Künstler wurden die Kunstkonzerte als gelungene Veranstaltung wahrgenommen. Robin Wiersbin kommentierte: “Es war ein toller musikalischer Tag in einer unglaublich gemütlichen Atmosphäre.”

Kulinarische Häppchen lagen ebenfalls bereit, ebenso konnten Interessierte die Hybridpianos von Kawai und Yamaha vor Ort antesten. Dank der Silent-Funktion und Kopfhörern blieb dabei störendes “Geklimper” aus.

Wir bedanken uns bei Yamaha und Kawai, die die Instrumente an dem Tag sponserten, sowie allen Künstlern und natürlich unseren Gästen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: