Guck mal, was Chrome alles kann...

Die DAW im Browser

Frisches Futter für alle Web-Programmierer, Künstler und Visionäre: ab sofort unterstützt Googles Browser Chrome MIDI – einer rein Cloudbasierten DAW steht somit nichts mehr im Weg!

Doch ganz von Vorne: Google ist bekannt dafür, dass sie so manche Pionierarbeit auf dem technischen Gebiet leisten – also dachten sich einige Ingenieure eine neue API aus, mit der sich einfach eure MIDI-Instrumente an den PC anschließen lassen und ihr direkt online virtuell jammen könnt. Natürlich müssen das die entsprechenden Websites und Anwendungen erst einmal unterstützen. Wir schlagen vor: Online- Theremin, Drummachine und Sequenzer. Da kann eigentlich nix schief gehen!

Anzeige

Arturia Mini Lab Akai MPK mini

Mit Googles Schritt hin zur Einbindung in ihren erfolgreichen Browser dürfte es aber nicht allzu lange dauern, bis es erste Anwendungen geben wird. Wer eine kennt: ab in die Kommentare damit! Ansonsten halten wir euch natürlich wie gewohnt auf dem Laufenden.

via engadget

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren