ProtoZOA & TB2 für alle (Entwickler)

Development Tools für MIDI 2.0

amenote protozoa

Vor einigen Jahren sagte Dave Smith mal im Scherz: “Seit 1983 haben wir MIDI, seit 1984 diskutieren wir über MIDI 2.” Tatsächlich gab es über Jahrzehnte hinweg immer wieder neue Anläufe und zuversichtliche Ankündigungen für ein verbessertes MIDI-Protokoll, doch bislang arbeiten wir alle noch mit dem gleichen Standard von 1983.

Anzeige

Zuletzt wurde 2019 wurde auf der NAMM-Show der Start einer Prototypen-Phase angekündigt und ein Jahr später meldete Steinberg die Unterstützung des neuen Standards für das VST-Software Development Kit. Danach wurde es schon wieder leise um den Fortgang der Umsetzung.

Inzwischen hat Yamaha offenbar Geld in die Hand genommen und zusammen mit dem Entwickler Andrew Mee (bekannt durch MeeBlip) die Software “MIDI Workbench” umgesetzt, mit der sich MIDI 2.0-Anwendungen testen lassen. Mee hat in diesem Zuge die Firmware des Open Source-Synthesizer TB2 Groovesizer überarbeitet.

midi workbench

Weiterhin wurde von der kanadischen Firma AmeNote das Board ProtoZOA veröffentlicht. Basierend auf einem Raspberry Pico kann dieses Tool für die Entwicklung von Prototypen mit MIDI 2.0 eingesetzt werden. Um weitere Entwicklungen zu beschleunigen, hat die MIDI Association bei der Finanzierung geholfen und stellt außerdem ProtoZOAs sowie TB2-Synthesizer jedem Mitglied der MIDI Association zur Verfügung, das selbst an einem Prototypen arbeiten möchte. Neben der allgemeinen Kompatibilität werden als die wichtigsten Aspekte dabei genannt: Universal MIDI Packet, MIDI-CI Discovery, Profile Configuration, Property Exchange, USB MIDI 2.0 und, was vor allem die Anwender interessieren wird, MIDI 1.0 to 2.0 Translation.

AmeNote-Gründer Mike Kent sagt dazu: “Our plan is to release most of the ProtoZOA source code as Open Source with a permissive license. That will allow even non-MIDI Association members to use the code to develop MIDI 2.0 products.”

protozoa

Es sieht nun endlich wirklich danach aus, dass MIDI 2.0 in greifbare Nähe rücken und somit in absehbarer Zeit in den Studios Einzug halten könnte. Unter diesem Link könnt ihr die Ankündigung bei der MIDI Asscociation nachlesen und euch auf der Webseite allgemein auf dem Laufenden halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren