Produkt: Keyboards 02/2019
Keyboards 02/2019
DIGITAL SUMMER+++DON AIREY: An den Tasten von Deep Purple+++GEWA MUSIC: Ein Blick in die Produktion+++SAMPLING VS. PHYSICAL MODELING: Die Unterschiede zwischen Konserve und Original
Natürliche Spielbarkeit

Yamaha präsentiert neue CLP-700 Serie

Yamaha blickt auf eine über 100-jährige Tradition in der Entwicklung und der Konstruktion sowohl akustischer als auch elektronischer Instrumente zurück. Im Segment digitaler Instrumente bietet Yamaha mit der neuen Clavinova CLP-700 Serie sowohl gestandenen Pianisten als auch Anfängern neue Möglichkeiten, Musik zu genießen und ihre Kreativität voll auszuleben. Ein großes Maß an natürlicher Spielbarkeit und eine sehr gute Sound-Qualität beruhen auf der Erfahrung Yamahas im Bau akustischer Konzertpianos.

yamaha clp-700 Serie

Anzeige

 

Bei der CLP-700 Serie wird mit Real Grand Expression 2 ein besonderes Augenmerk auf die Sensitivität des Spielers gelegt. Selbst kleinste Nuancen des Tastenanschlags von der Berührung bis zum Auslösen des Tones werden in eine breite Klangvielfalt umgewandelt. Eine weitere Neuerung ist das Grand Expression Modeling, welches auch feinste vom Spieler erzeugte Klangvariationen wie auf einem akustischen Konzertflügel umsetzt.

Gemeinsam mit dem weiter entwickeltem Virtual Resonance Modeling (VRM) sorgen diese zwei Technologien für die detaillierte Reproduktion des von akustischen Flügeln bekannten komplexen Zusammenspiels von kleinsten Nuancen. Diese setzen sich zusammen aus dem Tastenanschlag, den Bewegungen von Hämmern, Dämpfern und Pedalen, sowie dem Schwingen der Saiten und der Resonanz des gesamten Klangkörpers. So bietet die neue CLP-700 Serie das Spielerlebnis eines Konzertflügels und ist zugleich mehr als eine Alternative zu einem akustischen Instrument.

Weitere Features sind, je nach Modell, die im Detail weiter verbesserte GrandTouch bzw. die neue GrandTouch-S Tastatur. Bei beiden Varianten verfügen die schwarzen und die weißen Tasten über jeweils unterschiedliche Tastenlängen und Drehpunkte. Dies vermittelt ein authentisches Spielgefühl wie bei einem akustischen Flügel. Darüber hinaus bieten sie eine ausdrucksvolle Kontrolle darüber, den Klang von Pianissimo bis Fortissimo individuell zu formen.

Hervorzuheben sind auch die in einem neuen Verfahren aufgenommenen Samples des exklusiven Yamaha CFX und des Bösendorfer Imperial, sowie das begehrte Binaural Sampling beider Konzertflügel für das Musizieren mit Kopfhörer. Da diese innovative Technologie das räumliche Klanggefühl vermittelt, gar keinen Kopfhörer zu tragen, bleibt langes Musizieren sehr angenehm und das Gehör auch bei hoher Lautstärke geschützt. Darüber hinaus wurden für alle Liebhaber historischer Hammerklavierklänge der neuen CLP-Serie erstmals auch Fortepiano-Klänge aus dem 18. und 19. Jahrhundert hinzugefügt. Auch das Design wurde weiterentwickelt. Bei den Modellen CLP-775 bis CLP-795GP lassen sich jetzt alle Klänge und Funktionen elegant über Touch-Sensoren unterhalb des LCD-Bildschirms anwählen. Die Beleuchtung des Bedienfeldes schaltet sich einige Sekunden nach der Nutzung komplett aus. Das verleiht diesen Modellen das klassische Erscheinungsbild rein akustischer Instrumente.

 

Produkt: Keyboards 03/2019
Keyboards 03/2019
JAMIE CULLUM +++ 45 JAHRE YAMAHA +++ 80s-Sound heute! Synth-Pop-Legende HOWARD JONES +++ KAWAI NOVUS NV-5 – Hybrid Digitalpiano +++ Drummachine UNO DRUM – Beats für unterwegs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren