Fatar-Tastaturen, Sledge, Numa + more...

Studiologic ab sofort im Vertrieb der B4-Distribution

Die meisten Keyboarder dürften vermutlich schon einmal auf Tasten von Fatar gespielt haben, denn viele Keyboard-Hersteller nutzen seit Jahrzenten die hervorragenden Tastaturen der italienischen Firma. Seit rund 20 Jahren gibt es Fatars populäre Tastatur-Technologie auch unter dem Namen Studiologic als eigene Produktlinie mit Masterkeyboards, Pianos, Orgeln und Synthesizern. Ab sofort wird Studiologic in Deutschland, Österreich und der Schweiz von der B4 Distribution in Bad Breisig vertrieben.

Anzeige

Studiologic bietet verschiedene Geräte-Serien, die sich optimal für den Einsatz auf der Bühne, aber auch im Studio oder zuhause eignen.

Numa – maximaler Kontrolle, vielseitiger Klang
Die Numa-Reihe wurde komplett neu entwickelt und arbeitet mit einer neuen Tastatur-Technologie. Die Geräte mit leichtem und kompaktem Gehäuse bieten zudem eine eigene Klangerzeugung. Neben einer Orgel-Version, einem Digital-Piano und einer Version mit einer Klangerzeugung gibt mit dem Numa Compact 2x eine Variante, die neben einer Tone Wheel-Orgel auch noch die Sledge Klangsynthese und einem 1 GB großen Sample-Speicher umfasst. Drawbars sorgen dabei für perfektes Orgel-Feeling.

SL – für höchste pianistische Anforderungen
Die SL-Serie umfasst hochwertige Tastaturen, mit 73 oder 88 Tasten, die die 30 Jahre Entwicklungserfahrung von Studiologic erlebbar machen. Die Benutzeroberfläche wurde zusammen mit unterschiedlichen Musikern entwickelt, um eine schnelle Navigation und Einrichtung von individuellen Setups zu ermöglichen.
Mit dem SL88 Grand gibt es zudem eine Variante mit echter Hammermechanik und Holztasten, die Pianisten besonders begeistern wird.

Vielseitiger Synthesizer
Der Sledge 2.0 ist ein vielseitiger Synthesizer mit umfangreichen Controllern für fast alle Parameter der flexiblen Klangerzeugung. Zudem kann Sledge auch mit Samples bestückt werden, die sich über den ersten Oszillator ansteuern lassen. Zusammen mit den beiden anderen Oszillatoren ergeben sich so ungeahnte Klangmöglichkeiten.
Der Synthesizer ist sowohl mit stylish-gelbem Gehäuse als auch in einer eleganten Black-Edition erhältlich.

Direkter Zugriff auf den Mix
Mit dem SL MIXFACE erhält man direkten Zugriff auf die Parameter alle relevanten DAWs und MIDI-Instrumente. Der leistungsstarke Controller lässt sich einfach bedienen und dank optionalem Batteriebetrieb auch überall mit hinnehmen.
Mit einem Tastendruck wechselt man von der DAW-Steuerung zur Kontrolle der eigenen Lieblingsinstrumente. Mit dem SL MIXFACE wird jedes Keyboard zu einem MIDI-Controller mit vier Ebenen.

B4 Distribution

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: