Devilfish-Klon wird doch nocht kommen...

Streit um den 303-Teufelsfisch: Behringer fischt in fremden Gewässern, musste aber zurückrudern

Behringer kündigte kürzlich mit einer Grafik einer neuen TD-3-Version an, auch die bekannteste TB-303-Modifikation namens Devilfish vom australischen Tüftler Robin Whittle, die inzwischen Kultstatus erreicht hat und seit den neunziger Jahren angeboten wird und der Maschine u.a. neue Klangparameter wie Normal Decay, Accent Decay, Filter Tracking, Soft Attack, Slide Time, Sweep Speed, Filter-FM, Muffler und Distortion beschert, zu kopieren.

Anzeige

 

Whittle war damit nicht einverstanden (“it sucks”) da er Behringers Angebot einer Einmalzahlung (die Firma hatte ihn kontaktet) als zu niedrig empfand; außerdem sah er sein Geschäftsmodell gefährdet. Der Der Devilfish-Klon wurde in der Acid-Gemeinde kontrovers diskutiert. Behringer ruderte inzwischen zurück, nahm von der Devilfish-Kopie Abstand und veröffentlichte auf Facebook folgendes Statement in dem er dazu aufruft, Vorschläge für eine zukünftige Mod-Version einzureichen:

„Modded Out“ and „Souped Up“ TD-3.

Thanks guys for the great feedback. Over the many decades lots of mods were created and published in the DIY scene, especially for the XOXBOX 303 clone, including many Devil Fish mods. Now that the 303 has become unobtainable, these mods have faded out. We like to bring them back, create our own and maybe even build several versions of our upcoming TD-3-XXX.

We hope that this can serve as inspiration for you to help us design the most „Modded Out“ and „Souped Up“ 303’s, ever – to bring Acciiiiidddd to a complete new level 🙂

We’re listening!

P.S. If there are any cool design wizzards here who like to join us and contribute with great mods, feel free to contact us. Disclaimer: We can’t buy you a Ferrari.

https://www.behringer.com

Devilfish

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren