Neue Groovebox mit Wavetable-Synth

Sonicware präsentiert Liven Bass & Beats

Die japanische Firma Sonicware hat eine neue Groovebox im Programm.

Anzeige

Sie heißt Bass & Beats und liefert genau das, was der Name verspricht. Die handliche Groovebox, deren Design an andere Geräte von Sonicware (8 Bit und XFM) erinnert, bietet einen Bass-Synthesizer mit zwei Wavetable-Oszillatoren, die mit jeweils 32 Wellenformen ausgestattet sind. Der Synth verfügt außerdem über einen Suboszillator, einen Noisegenerator mit 10 verschiedenen Noise-Typen, Multimode-Filter, LFO, Envelope Generator, Unisono-Mode, einen Distortion-Effekt und 64 Preset-Sounds. Der Drumcomputer bietet 150 Drum- und Effektsounds (Risers etc.) aus dem Bereich Dubstep, House, HipHop, Trap und Techno. Zu den Features des Sequenzers von Bass & Beats gehört Parameter-Locking für jeden Step.

Bass & Beats kostet 199,- €.

Website

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren