Skylife veröffentlicht:

SampleRobot 6.5 Pro mit neuen Exportformaten: Sequential Prophet X, Bitwig Studio und Synthstrom deluge

Skylife veröffentlicht SampleRobot 6.5 Pro mit neuen Exportformaten: Sequential Prophet X, Bitwig Studio und Synthstrom deluge

Anzeige

Das umfangreiche SampleRobot 6.5 Update ist erhältlich. SampleRobot optimiert den Audio-Sampling-Prozess und arbeitet Hand in Hand mit vielen Soft- und Hardwareinstrumenten. Im neuen Update erweitert Skylife die Exportfunktionen noch weiter. Es werden drei neue Formate unterstützt und es gibt nun die Option, VST2-Plug-ins in hoher Geschwindigkeit mittels Offline Bouncings aufzuzeichnen.

Sequential Prophet X

Die Unterstützung von Hardwaresamplern war eine Priorität bei der Entwicklung von SampleRobot schon seit der Ursprungsversion vor über 10 Jahren. Bei der Markteinführung von Sequentials Prophet X wurde klar, dass SampleRobot als Begleiter zur Erstellung eigener umfangreicher Sample-Sets für das Instrument geeignet war. Mit der bemerkenswerten Unterstützung von Sequential und von Nutzern aus der PX Community wurde es Skylife möglich, das Prophet X Multisample-Format in SampleRobot Pro zu integrieren. Alle Nutzer sind nun in der Lage, nach dem Export eine komplette Bank mit Samples in einem Vorgang direkt in ihren Prophet X zu laden. Man muss nur noch das PX Flashdrive auswählen. Komplette Klangbibliotheken lassen sich in Minuten erstellen. Mit der integrierten Downsampling-Option kann man die in bester Qualität aufgenommenen Samples nach Bedarf für die Hardware in der Größe skalieren.

Bitwig Studio

Wäre es nicht praktisch, wenn die in SampleRobot aufgenommenen Instrumente direkt in Bitwig Studio nutzbar wären? Auch das wird mit dem neuen SampleRobot 6.5 Update möglich. Man muss sich weder um das Mapping, noch um das Loop-Setzen noch um Editiervorgänge wie das Schneiden der Samples kümmern. All das erledigt SampleRobot während des Bitwig-Exportiervorgangs automatisch. Sogar die Eigenschaften aus dem Instrumentenbrowser können in SampleRobot festgelegt werden, um die Samples entsprechend zu kategorisieren. Skylife wurde bei der Realisierung umfassend von Bitwig in Berlin unterstützt, die freundlicherweise die Formatbeschreibung offenlegten.

Synthstrom deluge

Dieser kleine Synthesizer/Sampler/Drum Computer/Sequenzer/Effektkasten mit Namen deluge hat einige interessante Features zu bieten, u.a. den Import von Multisamples via SD-Karte. SampleRobot baut nun die Brücke mit der neuen Version 6.5 und unterstützt auch dieses Format im Export. Von nun an können alle Nutzer das zeitaufwändige Hinzufügen von neuen Samples über das 4-stellige Display des deluges abkürzen. Während des Exports schreibt SampleRobot alle notwendigen Informationen auf die deluge SD-Karte und ermöglicht damit den direkten Zugang zu neuen Samples im deluge. Man muss nur noch den entsprechenden Drehregler bewegen, um das gewünschte Sample-Instrument zu laden.

VST2 Sampling mit Offline Bouncing

Wenn man Instrumente in hoher Qualität sampeln möchte, kann dies sehr zeitaufwändig sein. Bei akustischen Instrumenten dauert die Aufnahme einer Note eben so lange, wie es dauert, die Note zu spielen und aufzunehmen. Aber bei der Aufnahme von Software-Instrumenten verwendet Skylife nun einen Trick, um die Sampling-Zeit drastisch zu verringern. Mit der neuen Offline Bouncing Option wird das Rendering im integrierten VST2 Host mit maximaler Prozessorgeschwindigkeit durchgeführt. Das bedeutet, dass man bis zu 80% Zeit spart im Vergleich zu den vorhergehenden Versionen. Wenn Sie auf qualitativ hochwertige Samples aus sind, die als Quelle ein VST-Plugin nutzen, gibt es nun kein Argument mehr, die Sampling-Zeit zu verkürzen und damit faule Kompromisse einzugehen.

Vorteile von SampleRobot (unter Beachtung des Urheberrechts und lizenzrechtlicher Bestimmungen)

  • Einfaches Bauen von eigenen Sample-Instrumenten.
  • Schnelles Erstellen von digitalen Kopien bevorzugter Instrumente und Klänge.
  • Umwandeln von virtuellen Instrumenten und komplexen Klangschichtungen in Multisamples zur Reduktion von CPU-Last.
  • Nutzung der eigenen Klänge in anderen Studios oder auf der Bühne, ohne zusätzlichen Transport von Keyboards und Rackmodulen.
  • Macht es möglich, Plugins und andere Softwareklangerzeuger ohne Computer auf der Bühne zu spielen, wenn die Multisamples über einen Hardware-Sampleplayer angesteuert werden.
  • Ideale Loopformungsmöglichkeiten für loopbasierte Arrangements.
  • Sehr einfache Erstellung von eigenen Sample Libraries zum Verkauf oder zum Teilen über das Internet.
  • Nutzung der eigenen Studiohardwaresounds auf Festplatte für mobiles Produzieren.
  • Möglichkeit, gebrauchtes Equipment automatisch abzusampeln und danach direkt wieder zu verkaufen.
  • Nutzung aller eigenen Softwareinstrumente plattformübergreifend und unabhängig von spezifischen Betriebssystemen.
  • Verwandeln von monophonen Instrumenten in polyphon spielbare Sample-Instrumente.
  • Total Recall und nachträgliche Editierbarkeit für alle Instrumentenspuren in jeder Session.

Hauptfunktionen

  • Schneller Sampling Prozess.
  • Vollständig automatisierter Arbeitsablauf.
  • Sampleexport in vielen unterschiedlichen Formaten, Hardware und Software.
  • Intuitiver Projekt-Assistent.
  • Hochentwickelte Autoloopsuche, Transientenerkennung und Samplebearbeitung.
  • Viele Loop- und Crossfadetypen inklusive Autogain-Crossfades.
  • Beinhaltet Premium Multisamples klassischer Synthesizer.

SampleRobot ist ab sofort als Download im SKYLIFE-Store erhältlich.

Preise:

SampleRobot Pro: 249 Euro

SampleRobot Multi-X: 169 Euro

SampleRobot Korg+Wave: 79 Euro

Kostenfrei für Nutzer von SampleRobot 6.

Alle Infos findest du auch inter: www.samplerobot.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren