Steuer-Software für Rolands Modular-Effekte

Roland AIRA Modular Customizer

Mit der Vorstellung der AIRA-Digital-Effekte Torcido, Bitrazer, Demora und Scooper für Eurorack bezog Roland in diesem Jahr klar Position zum allgemeinen Modul-Trend.

Anzeige

AIRA-modular-customizer-roland-2

Mit dem neuen AIRA Modular Customizer stellt Roland nun einen komfortablen Signal- und Effektwegeditor für iOS, Android, Mac OS X & Windows für seine Lunchbox-Gerätestaffel vor. Damit nicht genug ermöglicht das Tool die Ergänzung der Effektgeräte um virtuelle Sub-Module. Zur Zeit sind optional 15 verschiedene Modelle wie LFO, ADSR, NOISE, SAMPLE & HOLD, RING MOD, FILTER 6 dB, FILTER 12 dB oder GATE DIVIDER zur Verfügung.

AIRA-modular-customizer-roland

Zum Re-Patching der Geräte lässt sich die Kopfhörerbuchse (auf maximale Lautstärke) eines Smartphones oder Tablets direkt mit der Remote-In Buchse der AIRA-Geräte verbinden und so den Signalweg in Echtzeit verändern.

AIRA-DEMORA-ROLAND

Der AIRA Modular Customizer ist via iTunes, Google-Play Store und die Roland Website kostenfrei erhältlich.

www.rolandmusik.de


KEYBOARDS_2-2016KEYBOARDS 02/03 2016 – Modulare Welten

Die Zukunft ist patchbar! In der neuen KEYBOARDS-Ausgabe dreht sich diesmal alles um das Thema Modular Synthesizer. Dazu gibt es mit dem beiliegenden Modular Synthesizer Guide zusätzlich noch ein 16-seitiges Extra mit Infos zu den gängigen Systemen und einer umfassenden Herstellerübersicht.
Neben einem umfassenden Bericht zur neuen Messe Superbooth16, welche dieses Jahr zum ersten Mal ihre Tore in Berlin öffnete, geben wir euch in unserem Modular Synthesizer Special von KEYBOARDS einen tiefen Einblick in die aktuelle Modular-Szene. Unter Anderem stellen wir das junge und innovative Unternehmen Bastl Instruments aus Tschechien vor und werfen einen intensiven Blick auf die Wiederauflage des legendären Moog System 15. Zudem lassen wir den Synthesizer-Pionier Morton Subotnick sowie den aus Chicago stammenden Modular-Gothic-Künstler Surachai zu Wort kommen.
Mit einem Besuch bei Volker Müller im Studio für Elektronische Musik Köln tauchen wir ab in die Frühzeit der Modularen Synthese und in die Arbeitsweisen von Avantgardisten wie Karlheinz Stockhausen. Außerdem trafen wir uns mit dem Grandseigneur der Elektronischen Musik Jean-Michel Jarre um über Modular-Synthese, Live-Equipment und seine Kollaboration mit Edward Snowden zu sprechen.
Darüber hinaus besuchten wir Martin Höwner von Synthtaste in seiner exklusiven Restaurations-Werkstatt für Vintage-Synthesizer. In unserer Serie Vintage Park widmen wir uns diesmal dem aus Hawai stammenden Modular-Exoten Paia 4700.
Mit Reaktor 6 Blocks von Native Instruments befassen wir uns in der aktuellen Ausgabe unsres Magazins auch mit der Software-Seite der Modular-Synthese und den neuen damit verbundenen Möglichkeiten. Außerdem gedenken auch wir dem unvergessenen Prince Rogers Nelson mit einer exklusiven Transkription seines Klassikers Purple Rain.

>>> Hier könnt ihr die neue Keyboards 02/03 2016 versandkostenfrei bestellen. <<<<


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: