Für Serato DJ Pro

Pioneer DJ DDJ-SX3: All-In-One DJ-Controller im Test

(Bild: Dieter Stork)

Aller guten Dinge sind drei − das dachte sich wohl auch Pioneer DJ und veröffentlichte sein neuestes Mitglied der DDJ-SX-Controller Serie. Mit drei Mic-Eingängen, zwei USB-Ports zum simultanen Anschließen von zwei Laptops und einigen überarbeiteten Features bietet er das optimale Setup für Kreativität und DJing im Team. Dank vertrauter Bedienoberfläche und zusätzlicher leistungsstarker Serato-DJ-Pro-Funktionen können Pros und Einsteiger direkt loslegen.

Um Musik aufzulegen, benötigt man in der Regel diverse Zuspieler und einen Mixer. Die Konsequenz daraus ist oft ein unschönes Gewirr aus Cinch- und Stromkabeln, die die einzelnen Geräte verbinden. Aufgrund der vielen einzelnen Komponenten ist ein solches System recht unflexibel, schwer zu transportieren und anfällig für Fehler. Schnell kann die Stimmung eines gesamten Abends kippen, wenn die Technik aussetzt und der DJ verloren zum hektisch hantierenden Techniker bei der Fehlersuche schaut.

Anzeige

Eine Lösung wäre der sogenannte DJ-Controller, eine All-In-One-Lösung, bei der alle nötigen Komponenten in einem Gerät vereint sind. Die Anzahl der möglichen Kabelverbindungen reduziert sich hier mit einem Schlag auf ein Minimum: Stromkabel einstecken, USB-Kabel in den Rechner, Verbindung zur PA stecken, und schon kann’s losgehen.

Über die Jahre hat Pioneer eine Vielzahl von Controllern entwickelt, die SX-Reihe ist speziell für das Programm Serato DJ Pro konzipiert und auf die Funktionen der Software hin optimiert.

Den kompletten Testbericht findest du in der Keyboards-Ausgabe 04/2018. Hier versandkostenfrei bestellen.

Hersteller/Vertrieb: Pioneer DJ / DDJ-SX3

Internet: www.pioneerdj.com

UvP: 1.099,− Euro

Unsere Meinung:
+ dualer USB-Port für Rechner
+ Performance-Pads

− uneinheitliche Buchsen für die Mikrofone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: