Papp-Piano

Nintendo Labo macht die Switch mit Karton zum Klavier

Spätestens seit dem Cardboard von Google zur Nutzung eines Smartphones als VR-Headsets dürften sich auch Technikbegeisterte an Karton als Zubehör für ihre Geräte gewöhnt haben. Jetzt hat Nintendo ein neues Projekt vorgestellt, dass auch ein Karton-Piano möglich machen soll.

Das Projekt für Nintendos aktuelle Konsole Switch hört auf den Labo. Dabei handelt es sich im Grunde um Zubehör aus Karton, dass euch etwa beim virtuellen Angeln, Rollerfahren oder eben Pianospielen unterstützen soll.

Anzeige

In die unterschiedlichen Karton-Gehäuse werden dabei die zwei Controller sowie die Hauptkonsole gesteckt – der Karton wird dabei so gefaltet und zusammengesteckt, dass er euch das Gefühl geben soll, die jeweilige Tätigkeit wirklich durchzuführen. Im Falle des Pappkarton-Pianos könnt ihr laut Video also auf tatsächliche Tasten drücken können.

 

 

Als Erscheinungsdatum nennt Nintendo den 28.04.2018 – wobei gegen Ende des Videos zwei Sets gezeigt werden: das Variety Kit beinhaltet verschiedenes kleineres Zubehör wie Angel oder das Piano. Ein Preis wurde für Deutschland bisher noch nicht genannt. Weitere Informationen zu Labo erhaltet ihr auf der offiziellen Website von Nintendo.

 


Was haltet ihr von der Idee? Schriebt uns in die Kommentare und diskutiert mit uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: