Neue Oberklasse von Yamaha

Neues E-Piano von Yamaha: P-S500

Das P-S500 ist mit Virtual Resonance Modeling (VRM) ausgerüstet, das die typischen Schwingungen und Resonnancen eines klassischen Pianos virtuell nachbildet. In diesem Prozess berechnet das Virtual Resonance Modeling in Echtzeit die Position jedes der 88 Töne des Instrumentes und und will damit ein realistisches und komplexes Klangbild garantieren. Zusätzliche Spielfreude erzeugt die Graded Hammer Standard (GHS) Tastatur mit 88 gewichteten Tasten und sorgt damit für authentisches Spielgefühl.

Anzeige

Außerdem ist das P-S500 mit 660 Klangfarben und Instrumenten, darunter vor allem die zwei Konzertflügel CFX, den größten Konzertflügel aus dem Hause Yamaha, sowie dem Bösendorfer Imperial aus Wien. Der Klang dieser beider Instrumente wurde digital aufgenommen und dank des exquisiten Binauralen Samplings können diese Konzertflügel-Klänge sogar via Kopfhörer detailgenau erlebt werden.

Des Weiteren ist das P-S500 kompatibel mit der Smart Pianist App, die den Pianisten beim Üben unterstützen soll und die sogar Noten für die Begleitung aus den Songs, die auf dem Gerät gespeichert sind, erstellen kann.

DasP-S500 soll ab November 2022 verfügbar sein zum Preis von: 2.139,- Euro (UvP)

Infos unter: europe.yamaha.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren