Groovebox mit Zen-Core-Integration

NAMM 2021: Roland stellt Verselab MV-1 vor

Mit Verselab MV-1 präsentiert Roland zur NAMM 2021 eine Groovebox mit Zen-Core- Klangerzeugung zum unkomplizierten Erstellen kompletter Songs in einem Gerät.

Anzeige

Das kompakte Pultgerät ist mit 16 anschlagsdynamischen Pads und Lauflichtprogrammierung ausgestattet und bietet die Möglichkeit, Vocals (oder andere Audiosignale) aufzunehmen. An Bord ist eine leistungsfähige Effektsektion und die Möglichkeiten ewrden durch die Integration von Rolands Zenbeats-App erweitert. Anschlussseitig verfügt das Verselab über MIDI-DIN-Buchsen (IN und OUT), SD-Cardslot, zwei Kopfhöreranschlüsse, einem XLR-Mikrofonanschluss mit Phantomspeisung, USB, und Stereo- Ein und Ausgänge. Ein Batteriebestrieb ist möglich.

Hier die Features von Verselab MV-1:

  • 4×4 Pads und TR-REC Step-Sequencer für Drums, Basslines und Melodien
  • ZEN-Core-Engine: 128 voices (varies according to the sound generator load)
    Looper: 8 (varies according to the available number of Looper track)
    Vocal Take: 16 (varies according to the vocal take size)
  • Vocal-Effekte wie Auto-Pitch, Harmonizer und Doubler
  • Ausgewählte Sammlung mit mehr als 3.000 Sounds
  • diverse Songwriter-Werkzeuge
  • Verbindung mit Smartphone, Tablet oder Computer für einen einfachen Dateitransfer
  • Plug-and-Play Integration der Roland Zenbeats App für erweiterte Produktionsmöglichkeiten
  • Hochwertige Mix- und Mastering-Effekte für professionelle Ergebnisse
  • Batteriebetrieb oder USB-Stromversorgung
  • Integriertes Mikrofon und XLR-Mikrofoneingang mit Phantomspeisung
  • 6,3 mm Stereo-Ein-/Ausgang, zwei Kopfhöreranschlüsse und MIDI I/O

Verselab kostet 699,- €.

Website

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren