Der Hardware-Synth bekommt u.a. einen neuen Osdzillator und eine Chord-Memory-Funktion

NAMM 2020: OS-Update für den Arturia MicroFreak

Arturia stellt zur NAMM 2020 eine neues kostenloses Betriebsystem für den Arturia MicroFreak mit vielen sinnvollen Neuerungen zur Verfügung.

Anzeige

 

Zu den Features von OS 2.0 gehört ein neuer Noise-Oszillator, der mit drei Noise-Varianten aufwartet. Dann gibt es eine flexible Chord-Memory-Funktion, die durch Drücken des  Parafonic-Encoders und gleichzeitiges Halten eines Alkordes aktiviert wird. Wer mit der Touch-Keyboard auf Kriegsfuß steht, wird den “Scale Quantisation”-Mode begrüßen mit dem man eine wählbare Skala nur auf den weißen Tasten spielen kann. Die Modulations-Matrix lässt sich jetzt bequem (Shift + Druck auf den Mod-Encoder) löschen. Darüberhinaus stehen noch 64 neue Presets zur Verfügung.

Arturia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren