Neuer Sample-Drumcomputer

NAMM 2020: Akai stellt MPC One vor

Auf der diesjährigen NAMM präsentiert Akai eine neue, kleine und etwas abgespeckte Standalone-MPC-Version.

Anzeige

 

Sie heißt MPC One, ist in einem kompakten, quadratischen Gehäuse untergebracht und mit dem gleichen 7-Zoll-Touch-Display wie die MPC -Live ausgestattet. Die 16 Pads sind etwas kleiner als bei der Live und der X-Version, es gibt kein internes Akku, keine zwei MIDI- und USB-Anschlüsse und RAM-Speicher und Harddisk lassen sich nicht erweitern. Auf die Einzelausgänge, WIFI und Blutooth-Schnittstelle wurde ebenfalls verzichtet. Dafür besitzt der neue Sample-Drumcomputer mehr Bedienelemente, einen Netzwerkanschluss (z.B. zur Verbindung mit Ableton Live), CV/Gate-Buchsen für die Ansteuerung analoger Synths und ist mit 899,- günstiger als die Live.

Akai

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren